Immobilienmesse im Februar: 1. Freiburger IMMO-Update

Welche Entwicklungen kommen auf den Wohnungsmarkt in Freiburg zu? Wie könnte sich ein neuer Stadtteil Dietenbach auf die Wohnungssituation auswirken? Das 1. Freiburger IMMO-Update am 8. Februar – einen Tag vor dem Start der Immobilienmesse IMMO – bietet hierzu Vorträge und Podiumsdiskussionen für Investoren, Eigentümer, Vermieter, Makler und Architekten.

Unter dem Motto "Boom, Blase oder sicheres Investment?" werden Professor Lars Feld, Direktor des Walter Eucken Instituts, und Professor Bernd Raffelhüschen, seit 2018 auch Studienleiter der Deutschen Immobilien-Akademie (DIA), sowie Professor Marco Wölfle, wissenschaftlicher Leiter des Center for Real Estate Studies (CRES) an der Steinbeis-Hochschule Berlin, über die Situation der Freiburger Immobilienwirtschaft und die zu erwartenden Entwicklungen informieren.

Lars Feld (links) und Bernd Raffelhüschen
Lars Feld (links), Leiter des Walter-Eucken-Instituts in Freiburg, und der in Freiburg lehrende Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen

"In der öffentlichen Wahrnehmung ist die Sache klar: Kurzfristig impliziert das Niedrigzinsumfeld eine Immobilienblase, die mittel- oder kurzfristig platzt und langfristig in einen durch die demografische Entwicklung getriebenen Preisverfall mündet. Tatsächlich ist an diesen medial getriebenen Katastrophenbotschaften nicht viel dran." Prof. Bernd Raffelhüschen, Universität Freiburg

Auch Vertreter aus Politik und Immobilienwirtschaft anwesend

Außerdem werden Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn, Baubürgermeister Martin Haag und die Bundesgeschäftsführerin beim Immobilienverband Deutschland (IVD), Sun Jensch, erwartet. Im Frühjahr dieses Jahres wird Jensch zum ZIA Zentralen Immobilien Ausschuss wechseln.

Laut Daniel Strowitzki, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft und Touristik GmbH & Co. KG, hat als Vertreter der Landespolitik auch Ministerialdirektor Michael Kleiner aus dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg seine Teilnahme zugesagt.

Sun Jentsch (links) und Marco Wölfle
Sun Jensch, noch Bundesgeschäftsführerin des IVD, wird ab Frühjahr 2019 Geschäftsführerin beim ZIA.

Podiumsdiskussion und Get-Together

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion unter dem Titel "Schwarmstadt Freiburg Wohnraum nur für Topverdiener?" erhalten die Messeteilnehmer weitere Antworten auf ihre Fragen. Moderiert wird die Diskussion von Dirk Labusch, Chefredakteur der Fachzeitschrift "Immobilienwirtschaft".

Zugesagt für die Podiusmdiskussion haben nach Angaben des Veranstalters bislang Sun Jensch, Martin Haag und Michael Kleiner. Gegebenenfalls werde das Podium noch erweitert um einen der Referenten. Thema soll auch die Bedeutung des geplanten Stadtteils Dietenbach mit bis zu 6.500 neuen Wohnungen sein.

"Rund 110.000 Wohnungen oder Einfamilienhäuser stehen in Freiburg zur Verfügung. Dabei wächst die Freiburger Bevölkerung jährlich um rund 2.000 Bürger", sagt Wölfle. Zudem habe von 1987 bis 2016 der Flächenverbrauch je Einwohner von 34,6 Quadratmetern auf 46,5 Quadratmeter um mehr als 33 Prozent zugenommen.

Click to tweet

Bei einem Get-together im Anschluss der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit, die anwesenden Experten direkt anzusprechen und mit ihnen in Kontakt zu treten.

Freiburger IMMO-Update Fachmesse und Pre-Opening

IMMO-Update Wann? Freitag, den 8.2.2019, 14:00 bis 19:00 Uhr (Einlass ab 13:30 Uhr) mit anschließendem Pre-Opening der IMMO Messe (diese findet am 9. und 10. Februar jeweils von 10 bis 18 Uhr statt – der Eintritt zur Messe ist für Besucher frei).

IMMO-Update Wo? Messe Freiburg, Konferenzraum 4 (über Halle 1), Neuer Messplatz 3, 79108 Freiburg; Navigationsadresse: Hermann-Mitsch-Straße 3

Tickets IMMO-Update (ab 94 Euro): www.immo-messe.freiburg.de

Veranstalter: Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG; Telefon: +49 761 3881 02; Fax: +49 761 3881 3006; Email: messe.freiburg@fwtm.de

Geschäftsführer: Daniel Strowitzki, Telefon: +49 761 3881 3101; Email: daniel.strowitzki@fwtm.de



Lesen Sie auch:

Immobilienwirtschaft: Veranstaltungen und Events 2019

Wohnlagen der Zukunft und ihre Perspektiven für Investoren

Steigende Immobilienpreise lassen immer mehr Großstädter abwandern

Solarthermie für Mehrfamilienhäuser: Bauverein lässt die Sonne rein

Storytelling für Makler: Die Kunden werden Schlange stehen

Schlagworte zum Thema:  Immobilienwirtschaft, Messe, Wohnungsmarkt