Jürgen Fitschen wird im Mai neuer Aufsichtsratschef der Vonovia Bild: Deutsche Bank AG

Der Ex-Vize-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, wird im Mai den Aufsichtsratsvorsitz der Vonovia SE übernehmen. Im Zuge der Übernahme der Buwog durch Vonovia hat Andreas Segal seine Vorstandsmandate vorzeitig niedergelegt – Buwog-CEO Daniel Riedl übernimmt interimistisch. Beim Konkurrenten TLG folgt Sascha Hettrich als Aufsichtsrat auf Frank D. Masuhr. Und Martin Eberhardt wird Geschäftsführer von Corpus Sireo und der Swiss Life KVG.

Jürgen Fitschen (69) wird im Mai Aufsichtsratschef der Vonovia SE. Dr. Stefan Kirsten, derzeit CFO des Unternehmens, wird zeitgleich aus dem Vonovia-Vorstand ausscheiden und an Helene von Roeder (47) übergeben. Fitschen tritt die Nachfolge von Edgar Ernst an, der den Vorsitz im Kontrollgremium im September 2017 nach dem Rücktritt von Wulf Bernotat interimistisch inne hatte. Fitschen war von Mitte Juni 2012 bis Mitte Mai 2016 stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank. Seit Juni 2016 arbeitet er als Berater für das Institut. Daneben leitet er den Aufsichtsrat des Handelsunternehmens Ceconomy und ist Mitglied im Verwaltungsrat der Kühne & Nagel International AG (Schweiz).

Erste Personalrochaden gibt es bei der Buwog, kurz nachdem die Übernahme durch Vonovia unter Dach und Fach ist. Deputy CEO und CFO Andreas Segal hat sein Vorstandsmandat vorzeitig zurück gegeben. Segal war seit Januar 2016 stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Buwog. Seine Agenden übernimmt vorübergehend CEO Daniel Riedl.

Im Zuge der Übernahme der Buwog durch Vonovia legt Andreas Segal sein Vorstandsmandat bei der Buwog AG nieder. Bild: Buwog AG

Wechsel im Aufsichtsrat der TLG

Sascha Hettrich wurde im März als Nachfolger für Frank D. Masuhr in den Aufsichtsrat der TLG Immobilien AG bestellt. Masuhr ist jetzt Vizechef im Aufsichtsrat der WCM AG, die im November 2017 von der TLG übernommen worden war. Hettrich ist derzeit Geschäftsführer der Intown Property Management GmbH. Der Aufsichtsrat der TLG setzt sich folglich aus Michael Zahn (Vorsitz), Dr. Michael Bütter (Vize-Vorsitz), Hettrich, Stefan E. Kowski, Dr. Claus Nolting und Helmut Ullrich zusammen. Ullrich hat auch den Vorsitz im Aufsichtsrat der WCM inne. Das dritte Mitglied im Aufsichtsrat der WCM AG ist Karl Ehlerding.

Eberhardt wird Geschäftsführer bei Corpus Sireo

Martin Eberhardt (53) übernimmt die Geschäftsführung von Corpus Sireo zum 15. Mai. Von Köln aus wird er als Mitglied des Executive Committees den größten Bereich des Unternehmens verantworten. Bei der Swiss Life Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) übernimmt er in der Geschäftsführung die Verantwortung für die immobilienwirtschaftlichen Aspekte und das Fondsmanagement. Eberhardt kommt von der niederländischen Bouwfonds Investment Management (Bouwfonds IM), wo er seit 2011als Country Manager für Deutschland tätig war, und später als Managing Director Client Relations für die niederländische Muttergesellschaft.

Martin Eberhardt übernimmt die Geschäftsführung von Corpus Sireo zum 15. Mai und tritt in die Führungsriege von Swiss Life ein. Bild: Bouwfonds Investment Management

Bei Bouwfonds IM ist aufgrund der strategischen Neuausrichtung Michiel Dubois vor kurzem als Hauptgeschäftsführer des Bereichs "Wohnimmobilien" zurück getreten. Er wird ab dem 1. April als Berater für den Vorstand tätig sein. Auch Vorstand Rudolf Thomeer hat Bouwfonds IM Ende März verlassen. Seine Aufgaben werden Jaap Gillis (CEO) und Marnix Boessenkool (CFO) fortführen.

Weitere Personaländerungen meldet auch Corpus Sireo: Manuel Böcher (38) ist neuer "Head of International Investment". Er kommt von Deka Immobilien. Dort verantwortete er zuletzt die An- und Verkäufe in Nordeuropa. Und Nikolai Schmidt (36) leitet in Hamburg seit kurzem den Bereich "Healthcare Investment". Sebastian Schlansky (40) ist im März als Leiter Gesundheitsimmobilien von Corpus Sireo zur Hamburg Team Investment Management GmbH (HTIM) gewechselt.

Drees & Sommer: Vorstandschef Tzeschlock beendet Karriere

Peter Tzeschlock, Vorsitzender des Vorstands, verlässt die Drees & Sommer SE zum 1. Juli zum Karrierenende. Er kam im Jahr 1996 zum Unternehmen und war zunächst in den Bereichen Facility Management und Gebäudeconsulting tätig. 2001 wurde er als Partner in das Gesellschafterkonsortium aufgenommen. Ab 2004 war er Sprecher der Geschäftsführung der Drees & Sommer Advanced Building Technologies und ab 2008 Vorstand der Drees & Sommer AG. 2013 schließlich wurde er Sprecher und Vorsitzender des Gremiums.

Peter Tzeschlock, zuletzt Vorstandschef bei Drees & Sommer, beendet seine Karriere und verwirklicht sich mit einer Segeltour einen Lebenstraum. Bild: Drees & Sommer

Weitere wichtige Personalien aus der Immobilienszene (in alphabetischer Reihenfolge)

Schlagworte zum Thema:  Personalie, Immobilien

Aktuell
Meistgelesen