15.05.2014 | Top-Thema Immobilien-Köpfe 2014

Aus der Kategorie „Kreativität“ und „Innovation“

Immobilienwirtschaft - Köpfe 2014

Kapitel
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Nominierten und ihre Projekte:

Grunderwerbsteuer: A meint, es fehlten ausgefeilte Strategien um den Auswirkungen für den demographischen Wandel Herr zu werden. Er regt etwa eine attraktive Gestaltung der Grunderwerbsteuer-Hebesätze an.

Grüne Brücke: B ist Erfinder einer grünen Brücke. Der Investor sorgt mit seiner Idee, diese Brücke zu bebauen, bundesweit für Furore.

Kein billiger Bieter: C fordert grundlegende Änderungen im Vergabeverfahren: Unter anderem plädiert er für einen Ausschluss des billigsten Bieters. Dadurch würde die Qualität mehr in den Mittelpunkt rücken. Eine gute Forderung, wie wir meinen. Und kreativ.

Folgen der Kritik: D’s kreatives Ergebnis einer Analystenkritik. Es ging um die Verflechtung der beiden Sparten Wohnimmobilien und kommerzielle Immobilien. Jetzt trennt sich der D-Konzern von dem Wohnimmobilienteil, um den Wünschen der Investoren zu entsprechen.

Von Hasen: Niemand im deutschsprachigen Raum macht interessanteren und unterhaltsameren Research als E. Legendär: der Osterhasen-Report.

China & Co.: F leitet seit 2008 das Immobilien- & Facility Management. Er ist Lehrbeauftragter, engagiert sich als Präsident unter anderem vom Deutsch-Chinesischen Institut. Muss kreativ sein, um alles unter einen Hut zu kriegen …

Wer sind A, B, C, D, E und F? Die Auflösung erfahren Sie auf dem „Tag der Immobilienwirtschaft“ am 14. Mai.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienwirtschaft, Award, Immobilien-Köpfe

Aktuell

Meistgelesen