| RICS-Focus 2015

Immobilien für die Wissensgesellschaft von morgen

RICS-Focus 2015: In jedem Jahr sind hochkarätige Referenten dabei
Bild: RICS

Vordergründig ging es beim diesjährigen RICS-Focus um die Frage „Umbauen oder gleich abreißen?“

Mit Praxisbeispielen, Mahnungen über Fehler und schlecht oder nicht gemachter technischer Due Diligence. Über das Risiko einer Revitalisierung, das immer höher ist als das eines Neubaus. Eher unspektakulär, doch dann, bei näherem Hinsehen – ein Zukunftsthema. Denn Hochschul- und Büroimmobilien werden immer stärker zu einem wesentlichen Ansaugstutzen im Kampf um die besten Talente an der Uni oder im Arbeitsleben.

Einige Erkenntnisse sind erwähnenswert: Büroimmobilien leben! Dass sie zu Grabe getragen wurden, ist noch nicht wirklich lange her (Stichwort: Alle Mitarbeiter ins Homeoffice). Und doch: Arbeitswelten müssen flexibler werden, besser ausgestattet, das Miteinander fördernd. Nicht alle Fragen wurden beantwortet. Wie umgehen etwa mit Arbeitsplätzen, die wegen Dienstreisen nicht besetzt werden? Nachhaltig sind leere Büros jedenfalls nicht.

Die Veranstaltung ist einzigartig, weil ein großes Thema im Mittelpunkt steht und weil sie mit fast 300 Teilnehmern ein gewaltiges Netzwerk-Event ist, das keinen Vergleich scheuen muss. Ein starkes Bild nach außen eines immer stärker werdenden Verbands.

Schlagworte zum Thema:  Veranstaltung, Revitalisierung, Büroimmobilie, War for Talents

Aktuell

Meistgelesen