| Politik

Im Saarland wird die Mietpreisbremse vermutlich nicht eingeführt

Saarbrücken
Bild: ME ⁄

Das Justizministerium in Saarbrücken will bis zum Jahresende offiziell klären, ob die Mietpreisbremse eingeführt wird. Im Moment sieht es nicht danach aus. Dem Ministerium zufolge herrscht ein Überangebot auf dem Wohnungsmarkt: Die Bevölkerungszahl sinkt aufgrund des demografischen Wandels und immer mehr Wohnungen stehen leer.

Im  größeren Nachbarland Rheinland-Pfalz soll die neue Mietpreisbremse in den drei Universitätsstädten Mainz, Trier und Landau greifen. Die Regelung ist bundesweit für Städte mit deutlich steigenden Wohnungsmieten gedacht. Sie soll dafür sorgen, dass Mieten bei Neuverträgen in bestimmten Gebieten nur um bis zu zehn Prozent über dem ortsüblichen Niveau liegen dürfen. Ausgenommen sind umfassend sanierte Wohnungen und Neubauten, die nach dem 1.10.2014 erstmals bezogen werden.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Mietpreisbremse

Aktuell

Meistgelesen