| Verwaltungsgericht Schleswig

Ikea darf in Lübeck weiterbauen

Der Baustopp gegen das Ikea-Projekt hatte keinen Erfolg.
Bild: Ikea

Das Ikea-Einkaufszentrum in Lübeck darf vorerst weiter gebaut werden. Das Verwaltungsgericht in Schleswig hat die Anträge der Nachbargemeinden Bad Schwartau und Neustadt auf einen einstweiligen Baustopp abgelehnt.

Das Gericht habe seine Entscheidung damit begründet, dass das Bauvorhaben keine Rechte der Antragsteller verletze, sagte ein Gerichtssprecher am Freitag. Wie die „Lübecker Nachrichten“ in ihrer Freitagsausgabe berichten, wollen die Gemeinden gegen den Gerichtsbeschluss Widerspruch einlegen. Sie befürchten einen Kaufkraftverlust durch das geplante Einkaufszentrum und klagen deshalb gegen den Bebauungsplan.

Schlagworte zum Thema:  Gerichtliches Verfahren

Aktuell

Meistgelesen