| Halbjahresbilanz

Sonae Sierra mit deutlich weniger Nettogewinn

Eines der Shopping-Center von Sonae Sierra in Brasilien: Uberlandia
Bild: Sonae Sierra / All rights reserved

Das Immobilienunternehmen Sonae Sierra weist für das erste Halbjahr 2012 einen Nettogewinn von 2,9 Millionen Euro aus. Dies entspricht gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2011 einem Rückgang um 78 Prozent.

Die Veränderung des Nettogewinns sei eine Folge negativer indirekter Ergebnisse, teil der Einzelhandelsspezialist mit: Im ersten Halbjahr 2012 betrugen diese demnach minus 28,7 Millionen Euro gegenüber minus 15,6 Millionen Euro im Vergleichszeitraum 2011. Die Veränderungen sind laut Sonae Sierra hauptsächlich auf den Anstieg der Immobilienrenditen in Europa zurückzuführen. Dieser Anstieg sei nur teilweise durch den Renditerückgang in Brasilien ausgeglichen worden. Dennoch ist laut Sonae Sierra der direkte Gewinn des Unternehmens im ersten Halbjahr 2012 um zehn Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2011 von 28,8 Millionen Euro auf 31,6 Millionen Euro gestiegen. Dies sei größtenteils der gesteigerten betrieblichen Effizienz und dem verbesserten Finanzergebnis zu verdanken. Das wichtigste Quartalsereignis war laut Sonae Sierra der Ausbau des Servicegeschäfts in Marokko.

Schlagworte zum Thema:  Shopping-Center

Aktuell

Meistgelesen