12.07.2011 | Steuern

Grün-Rot macht Ernst - Grunderwerbsteuer wird erhöht

Häuslebauer in Baden-Württemberg werden von Herbst 2011 an stärker zur Kasse gebeten. Die grün-rote Landesregierung will die Grunderwerbsteuer um 1,5 Prozentpunkte auf fünf Prozent erhöhen.

Finanzminister Nils Schmid (SPD) rechnet mit Mehreinnahmen von 350 Millionen Euro. Damit sollen mehr Kinderkrippen gebaut, die Sprachförderung in Kindergärten verbessert, mehr Schulsozialarbeiter beschäftigt und das Mittagessen in Ganztagsschulen finanziert werden.

Das Gesetz soll im September erstmals beraten werden. Die Reform trete dann frühestens im Oktober in Kraft. Die Opposition ist gegen die Steuererhöhung. Dadurch werde es Familien fast unmöglich, eine Immobilie zu erwerben. Schmid stellte am Dienstag in Stuttgart eine sozialen Ausgleich für Familien mit Kindern in Aussicht.

Aktuell

Meistgelesen