Kooperationspartner: Ron van den Berge (Van Gool Elburg), Guido Nabben (GPP), Mark Granger (Carter Jonas) und GPP-Partner Theodor J. Greif (v.l.n.r.) Bild: German Property Partners (GPP)

Das Immobilienmakler-Netzwerk German Property Partners (GPP) ist eine Kooperation mit den Immobilienberatern Carter Jonas (Großbritannien) und Van Gool Elburg (Niederlande) eingegangen. Damit wird GPP erstmals international. Die Partnerschaft wurde auf der Mipim bekannt gegeben. Mittelfristig will GPP die internationale Marktstellung in Europa weiter ausbauen.

Die GPP-Partner deckten bisher die Top-7-Standorte Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart ab. Für die Expertise nun auch in Großbritannien und den Niederlanden "sind die Kooperationen mit Carter Jonas und Van Gool Elburg ein wichtiger Meilenstein", erklärt Guido Nabben, Sprecher von GPP.

Carter Jonas mit Hauptsitz in London ist spezialisiert auf Gewerbeimmobilien (Investments, Vermietung, Corporate Mandate), Projektentwicklung, Wohnimmobilien sowie Anwesen und Landwirtschaft. Der Immobiliendienstleister beschäftigt derzeit nach eigenen Angaben und 800 Mitarbeiter an 38 Standorten in England, Schottland und Wales.

"Großbritannien ist für Investoren aus Übersee oft der erste Anlaufpunkt in Europa", so Mark Granger, CEO von Carter Jonas. "Diesen Investoren bieten wir nun auch Zugang zum wichtigen und sehr stabilen deutschen Markt."

Das Team von Van Gool Elburg aus Amsterdam besteht aus zwölf Mitarbeitern, die Organisationen, Unternehmen und (institutionelle) Investoren beim Kauf und Verkauf, der Ver- und Anmietung sowie der Entwicklung von Gewerbeimmobilien beraten. Das Unternehmen ist bereits 2016 eine strategische Allianz mit Carter Jonas eingegangen.

"Viele unserer Kunden interessieren sich aufgrund der geografischen Nähe für Gewerbeimmobilien und Projekte in Deutschland", so Ron van den Berge, Partner bei Van Gool Elburg.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Netzwerk, Kooperation

Aktuell
Meistgelesen