24.02.2016 | Top-Thema Fünf Apps für Immobilienprofis

App Solight - Sonnig bis heiter

Kapitel
Wie hell Ihr Apartment ist und wo die Sonne wann steht, zeigt die Solight-App.
Bild: Haufe Online Redaktion

Mit „Solight“ haben nicht nur Immobilienvermarkter die Sonne immer im Blick. 

Die App des Anbieters Anvartec macht die Sonne sichtbar, für jeden Tag im Jahr und für jeden Ort weltweit, auch wenn sie gerade nicht scheint. Wozu das? Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Wohnung oder einem Eigenheim? Haben Sie gerade ein Grundstück im Auge? Sind Sie Architekt, Fotograf, Immobilienvermarkter, Käufer oder Verkäufer von Fenstern oder Solaranlagen? Die Einsatzfelder sind vielseitig, die Handhabung ist einfach.

Here Comes The Sun

Und so funktioniert’s: Sie stellen sich einfach ans Fenster, aktivieren die App und blicken per Live-Bild nach draußen. Mittels GPS-Daten ermittelt "Solight" den momentanen Standpunkt und zeigt den genauen Verlauf der Sonne an – neben der tagesaktuellen Laufbahn auch die höchste und die niedrigste Kurve für Sommer und Winter. Das kann in vielerlei Weise im Berufsalltag von Nutzen sein: Zum Beispiel, um die Zahl der Sonnenstunden auf der vielleicht bald eigenen Terrasse zu ermitteln? Oder den Wohnkomfort der sonnigen Wohnung auch in der dunklen Jahreszeit einschätzen zu können. Wer den Ankauf einer Solaranlage überlegt, kann mit der App überprüfen, ob das überhaupt sinnvoll ist. Mit Hilfe von praktischen Hilfslinien wird angezeigt, in welcher Bahn sich die Sonne über den Tag hinweg bewegt.

Exakt navigieren mit Gyroskop und Kompass

Einige Features im Detail: Sonnenverlauf am aktuellen Tag, Sonnenverlauf am Höchststand und am Tiefststand der Sonne, aktuelle Sonnenposition, Tageshöchststand und präzise Tageslänge für alle angezeigten Sonnenverläufe. Alle Sonnenbahnen haben Markierungen der vollen Stunden, Lagebestimmung mit digitalem Kompass und integriertem Gyroskop, Kompassrichtung und Elevation der Blickrichtung, Fadenkreuz und Horizontlinie. Es gibt eine weltweite Funktionalität mit GPS- Positionsdaten.

Licht ins Dunkel: So vermeiden Sie Messfehler

In geschlossenen Räumen sollte das Mobilgerät nah an ein Fenster gehalten werden, um möglichst korrekte Verläufe zu erhalten. Außerdem sollten die Sonnenstände an verschiedenen Positionen in der Wohnung abgelesen werden. Um die Informationen auch später nutzen zu können, können die Bilder gespeichert und per Mail verschickt werden.
Vorsicht: Der eingebaute digitale Kompass ist gegenüber magnetischen Störungen empfindlich. Fernseher, Leuchtröhren, Lautsprecher, Computer, elektrische Leitungen und Magnete können das Ergebnis verfälschen.


Der App-Entwickler Anvartec wurde 2010 von Bernd Ruprechter gegründet. „Solight“ wird in Österreich und Deutschland angeboten und hat unter anderem den Mobile Award Austria in der Kategorie Tourismus, Mobilität und Nachhaltigkeit gewonnen. Die App wurde sowohl für das iPhone als auch für das iPad konzipiert und kostet 3,99 Euro.

ZUR APP GELANGEN SIE HIER.


Bild: Haufe Online Redaktion


Andere Smartphone-Apps:

Borisplus.NRW-App - Mobiler Abruf von Bodenrichtwerten
Smart-TV-App - Digitale Vermarktung fürs Wohnzimmer
App Plaans - Das Gedächtnis vor Ort
Wohnungsübergabe-App - Immobilienverwaltung leicht gemacht

Diese Themen könnten Sie auch noch interessieren:

Megatrends in der Immobilienwirtschaft: Der demografische Wandel

Megatrends in der Immobilienwirtschaft: Neue Arbeitswelten

Megatrends in der Immobilienwirtschaft: Digitalisierung und Industrie 4.0

Schlagworte zum Thema:  Planung, App, Immobilien-Software, Digital Real Estate, Ratgeber

Aktuell

Meistgelesen