08.04.2013 | Wohnungsbau

Frankfurter OB macht auf Städtetag Wohnungsmangel zum Topthema

Peter Feldmann
Bild: Frank Widmann

Peter Feldmann (SPD), Oberbürgermeister von Frankfurt am Main, will als Gastgeber des Deutschen Städtetags vom 23. bis 25. April unter anderem das Thema Wohnungsmangel und sozialen Wohnungsbau in den Fokus stellen.

Die Forderung des kommunalen Spitzenverbands, die Bundesregierung müsse mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau ausgeben, könne gar nicht genug angespitzt werden, sagte Feldmann am Montag. Bei der Hauptversammlung des Städtetages zum Thema "Europa stärken" werden auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (beide CDU) sprechen.

Bouffier kündigte am Montag an, seine Landesregierung werde in den kommenden fünf Jahren zusätzlich 150 Millionen Euro für den sozialen Wohnungsbau ausgeben.

Die Städte müssten eine Kultur entwickeln, die Zuwanderer und Internationalität als Standortfaktor verstehe, betonte Feldmann. Er will die Tagung erstmals auch für Bürger öffnen.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungsbau, Wohnungsmangel, Soziale Wohnraumförderung

Aktuell

Meistgelesen