Eines der höchsten Bürogebäude Deutschlands: Der Tower 185 in Frankfurt am Main Bild: CA Immobilien

Die Deka Immobilien GmbH hat das Bürohochhaus "Tower 185" in Frankfurt am Main erworben. Verkäufer sind CA Immo Deutschland, der WPI Fonds SCS-Fis, eine Pensionsgesellschaft und die Fagas Asset GmbH. Der Kaufpreis beträgt rund 775 Millionen Euro. Laut Deka ist es einer der größten Einzeldeals in Deutschland in diesem Jahr.

Die Immobilie soll anteilig in die offenen Immobilienfonds Deka-ImmobilienEuropa, WestInvest InterSelect, Deka-ImmobilienGlobal und das für institutionelle Anleger konzipierte Sondervermögen WestInvest ImmoValue eingebracht werden.

Der "Tower 185" wurde 2011 fertiggestellt. Die vermietbare Fläche liegt bei etwa 100.000 Quadratmetern. Das Bürohochhaus liegt in zentraler Innenstadtlage an der Friedrich-Ebert-Anlage. PricewaterhouseCoopers (PwC) belegt derzeit mehr als 60 Prozent der Flächen.

GSK Stockmann und Ernst & Young haben die Deka Immobilien GmbH beraten. Darüber hinaus waren CBRE und Drees & Sommer auf Käuferseite beratend tätig. Die Verkäufer wurden von JLL war beratend begleitet.

                           

Schlagworte zum Thema:  Büroimmobilie, Transaktion, Hochhäuser, Immobilienfonds

Aktuell
Meistgelesen