Die Forte Gruppe und ein von Proprium Capital Partners betreuter Fonds haben 2.000 Wohn- und Geschäftseinheiten in den nordrhein-westfälischen Großstädten Dortmund und Bochum gekauft. Die Gesamtmietfläche beläuft sich auf etwa 130.000 Quadratmeter. Verkäufer ist ein US-Investor.

Forte will nun nach Angaben von Geschäftsführer Roland Schmidt gezielt in die Bestandsobjekte investieren, um den Vermietungswert zu steigern und den Leerstand kurzfristig zu reduzieren.

Der Investment- und Assetmanager Forte und Proprium haben bereits zum vierten Mal gemeinsam Immobilien gekauft: Seit Oktober 2016 erwarben die Partner insgesamt 4.600 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen und in Norddeutschland.

Forte verwaltet derzeit nach eigenen Angaben einen Investmentbestand von mehr als 6.500 Wohnungen.

Schlagworte zum Thema:  Wohnimmobilien