06.10.2016 | Expo Real

Diskussionsrunde: Talent Management als Erfolgsfaktor

Experten definieren Personalentwicklung (v.l.n.r.): Jungmann, Schaefers, Meise-Schmidt, Leuchtmann, Moderatorin Sun Jensch und Graf
Bild: Haufe Online Redaktion

Der wirtschaftliche Erfolg immobilienwirtschaftlicher Unternehmen hängt entscheidend von der Qualität der Mitarbeiter ab. Neben einer qualifizierten Aus- und Weiterbildung ist die systematische Personalentwicklung das Instrument erster Wahl. Insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen müssen hier noch Hausaufgaben erledigen, lautete das Fazit einer Diskussionsrunde auf der Expo Real zum Management der Talente.

„Drei Viertel der von der EZB befragten Unternehmen haben Schwierigkeiten bei der Gewinnung von gutem Personal“, sagte Klaus Leuchtmann, Vorstandsvorsitzender der EBZ. Bewerbern fehle es meist an Fachkompetenz, bei den eigenen Mitarbeitern werde die Fähigkeit zum unternehmerischen Denken vermisst. Das Institut habe daher Bausteine der systematischen Personalentwicklung entwickelt.

Click to tweet

sagte Michaela Meise-Schmidt, Personalleiterin der B&O Gruppe. Zudem werde die Netzwerkbildung durch spezielle Führungskreise gefördert. Bei der Personalentwicklung setze das Unternehmen vor allem auf interne Schulungen.

„Wir arbeiten bei der Personalentwicklung mit einem Talent-Pool, bei dem wir nach der Neun-Box-Methode für jeden Mitarbeiter Leistung und Potenzial ermitteln“, erläuterte Judith Jungmann, Geschäftsführerin von ImmobilienScout24. „Daraus leiten wir Maßnahmen ab, um die Talente des jeweiligen Mitarbeiters zu entwickeln.“

Systematische Personalentwicklung nur in 20 Prozent der Firmen verankert

„Die DIA vermittelt als Weiterbilder zwischen Studierenden als potenziellen Mitarbeitern und personalsuchenden Betrieben“, so Peter Graf, Geschäftsführer der Deutschen Immobilien-Akademie (DIA) an der Universität Freiburg. Als Instrument setze man die Potenzialanalyse ein, mit deren Hilfe besondere Kenntnisse und Fähigkeiten der Studierenden ermittelt und mit den Bedürfnissen des personalsuchenden Unternehmens abgestimmt würden. Drei besondere Talente hat die DIA gerade auf der Expo Real ausgezeichnet.

„Als Branchenverband gehen wir genereller vor“, sagte Thomas Schaefers, Referent Berufliche Bildung / Personalentwicklung des Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW). Seit 2009 sammle der Verband die Daten zur Personalentwicklung seiner Mitgliedsunternehmen.

Eine systematische Personalentwicklung sei bisher leider nur in 20 Prozent der Unternehmen verankert. Daher unterstütze der Verband mit einer Azubi-Kampagne die qualifizierte Ausbildung und fördere mit unterschiedlichen Aktionen die Implementierung einer systematischen Personalentwicklung in den Unternehmen.

Schlagworte zum Thema:  Talent Management, Immobilienwirtschaft, Expo Real

Aktuell

Meistgelesen