Expo Real: Proptechs werden internationaler und vielfältiger

Die Sieger des Builtworld Innovation Contest 2019 auf der Expo Real sind gekürt. Im Bereich "Invest & Finance" machte das PropTech Realxdata GmbH das Rennen. Überzeugt haben auch die Startups Oriient, Store2be und Dimension10 und Breeze Technologies.

Insgesamt 25 Finalisten hatten in München um den Sieg gekämpft. Am Ende wurden pro Sparte mit jeweils fünf Endrundenteilnehmern die Sieger gekürt.

Den Bereich "Invest & Finance" entschied das Proptech Realxdata GmbH für sich, das sich auf KI- und Smart-Data-gestützte Immobilienmarkt- und Portfolioanalysen spezialisiert hat. In der Sparte "Manage & Operate" ging Oriient als Sieger hervor, die eine Art GPS für die Innenbereiche größerer Gebäude wie Shoppingcenter entwickelt haben und damit akkurate und unkomplizierte Navigation versprechen. Im Bereich "Market" gewann Store2be GmbH, eine Suchmaschine für Popup-Flächen. "Plan & Build" entschied Dimension10 für sich, ein norwegisches Startup, das Software für die Virtual Reality entwickelt. In der Sparte "Next City Solutions" setzte sich Breeze Technologies durch.

Builtworld: Proptechs werden internationaler und vielfältiger

Größer, internationaler und unter dem neuem Markennamen Builtworld Innovation Contest 2019 fand in diesem Jahr der traditionelle PropTech-Wettbewerb (vormals Real Estate Innovation Network; REIN) auf der Expo Real statt. Alljährlich kämpfen hier Startups in fünf Kategorien im Finale um den besten Auftritt und das überzeugendste Konzept.

Mit der Namensänderung auf „Builtworld“ wolle man die Bauwirtschaft stärker mit in den Fokus nehmen und den Innovationsgrad im Wettbewerb so erweitern, sagt Director Jonas Haberkorn. Der Contest auf der Expo Real fokussiert mittlerweile außerdem stärker als bislang auf die internationale Dimension.

"In Europa haben wir eine gewisse Sättigung bemerkt. Daher sind die Talentfinder gezielt in den USA und vor allem in Südostasien auf die Suche gegangen." Jonas Haberkorn, Director Builtword-Contest

China im Blick

Offenbar mit Erfolg: Neben den 2.400 in Europa verzeichneten PropTechs entdeckte das Builtworld-Team mehrere hundert in Indien und Südasien. "Vor allem Singapur erscheint uns wegen der generellen Ausrichtung hin zu einer smarten Gesellschaft ein hoch interessanter Markt", so Haberkorn.

Für das kommende Jahr sei geplant, zusätzlich China in den Blick zu nehmen – ungeachtet des Potenzials eine Herausforderung nicht zuletzt wegen sprachlicher Barrieren.

Innovationsbereitschaft bei Finanzierung gering

Aus den Bewerbungen schafften es 25 Startups in fünf Sparten, ein Ticket für die Expo Real 2019 zu ergattern. Dynamik erlebte Haberkorn dabei im Bereich Planen und Baumaterialien; in der Vermarktung konsolidiere sich die Branche indes weiter.

Enttäuscht zeigte sich der Talentscout von der Innovationsbereitschaft bei allem, was mit Finanzierung zu tun hat – noch immer wagten sich verhältnismäßig wenig PropTechs an diesen Themenkreis, sagte Haberkorn. Hier erhofft er sich künftig mehr.

Quartiere rücken in den Fokus

Mit viel versprechenden Entwicklungen ist Haberkorn zufolge bei objektübergreifenden Lösungen zu rechnen: "Die Lösungen gehen dabei immer mehr hin zu Quartiersansätzen, sei es zur Messung und gleichzeitigen Verbesserung der Luftqualität oder mit Blick auf Mobilitätskonzepte."

Der Wettbewerb widmete sich Innovationen in größeren stadträumlichen Zusammenhängen erstmals mit einer eigenen Sparte.

25 Finalisten in fünf Sparten

Auf der Expo Real in München präsentieren die Endrundenteilnehmer ihre Geschäftsideen in den Bereichen Next City Solutions, Invest & Finance, Manage & Operate, Market sowie Plan & Build. Zu den Finalisten zählten:

  • Bei "Invest & Finance" die PropTechs Blocksquare, British Pearl, Hypcloud, Locarta und Realxdata GmbH.
  • Bei "Manage & Operate" Facilio Inc, H3 Zoom Facade Inspector, Oriient, Smart Plants, Vilisto.
  • Im Bereich "Market" Booqed Limited, Consorto, Convaron, Propy und Store2be GmbH.
  • Unter "Next City Solutions" traten Agili City, Breeze Technologies, Field Factors, MO.Point Mobilitätsservices und MVAW Technologies gegeneinander an.
  • "Plan & Build" wurde unter Voxelgrid GmbH, Caala, Dimension10, Moasure und Molteo ausgetragen.

Lesen Sie auch:

Späte Zündung: Startups in der Immobilienwirtschaft

Schlagworte zum Thema:  Expo Real, PropTech