Expo Real 2019: Welche Länder werden vertreten sein?

Als stabiler Anker für Immobilieninvestoren aus aller Welt wird sich auf der Expo Real 2019 natürlich vieles um das Gastgeberland drehen. Nach Deutschland sind Österreich, die Niederlande, die Schweiz, Großbritannien sowie Polen die weiteren Top 5 der Aussteller.

Insgesamt sind Aussteller aus 41 Ländern vertreten, auf Besucherseite werden gut 45.000 Teilnehmer aus 72 Ländern erwartet.

Speziell der Blick auf die internationalen Märkte wird im Investment Locations Forum (Halle A1) geworfen. Ein Schwerpunkt dort liegt auf dem asiatisch-pazifischen Raum. Hier geht es sowohl um die Kapitalströme von Europa auf die dortigen Märkte, aber auch umgekehrt um das verstärkte Engagement der Investoren aus dem asiatisch-pazifischen Raum in Europa. Ebenso stehen die USA und Kanada auf dem Programm. Gerade im Hinblick auf die Unsicherheiten rund um den Brexit ist eine Runde auch dem britischen Immobilienmarkt gewidmet.

Darüber hinaus will die Messe den Blick auf Destinationen richten, die bisher vielleicht nicht im Mittelpunkt des Interesses standen: Zum Beispiel auf die „Middle East & North Africa“ (MENA)-Region – und hier insbesondere auf Ägypten und Malta. Beide feiern dieses Jahr in München Premiere: Ägypten mit einem Gemeinschaftsstand des Wohnungsministeriums sowie Malta mit der Property Malta Foundation, einer Initiative der maltesischen Regierung und der Malta Developers Association.

Direkt-Links für Ihre Messe-Vorbereitung:

Der Hallenplan

Das Konferenzprogramm

Die Innovationstouren

Der Career Day am Mittwoch

Schlagworte zum Thema:  Expo Real