Kapitel
Auf der diesjährigen Expo Real wird viel über Logistikimmobilien und Handelskonzepte diskutiert Bild: Messe München

Der Einzelhandel ist als Top-Assetklasse (hinter Büroimmobilien) bereits von den Logistikimmobilien überholt worden. Auch auf der Expo Real bekommen Logistikimmobilien ihren eigenen Schwerpunkt.

"Wir räumen seit etlichen Jahren der Logistik einen eigenen Schwerpunkt ein. Das gilt sowohl für den Gemeinschaftsstand LogReal. Campus wie auch für das Konferenzprogramm der Expo Real“, sagt Messechef Klaus Dittrich. Jan Fiege von Fiege Logistik Stiftung & Co. KG will den Teilnehmern der diesjährigen Expo Real etwas über die "Logistikimmobilie der Zukunft – Herausforderungen für Entwickler, Nutzer und Kommunen" erzählen. Bei Christian Kille (FHWS) geht es um die aktuelle Studie der Initiative Logistikimmobilien (Logix) mit dem Titel: "Zukunft der Logistikimmobilien und Standorte". Welche Entwicklungen sind für die einzelnen Logistikimmobilientypen zu erwarten? (5. Oktober, 16:00 bis 16:50 Uhr, Halle C2, Stand 530, Special Real Estate Forum).

Einzelhandelskonzepte in Zeiten von E-Commerce

Über Handelskonzepte in Zeiten von E-Commerce dreht es sich am ers­ten Messetag auf der Grand Plaza. Wie werden die Shopping-Center von morgen aussehen?, soll als ein Thema diskutiert werden (4. Oktober, 15:00 bis 16:15 Uhr, Halle C2, Stand 240). Teilnehmer sind Joachim Will (Ecostra GmbH), Harald Rottes (Citti Handelsgesellschaft mbH & Co. KG) und Götz Haßmann (Unibail-Rodamco Group).

Lesen Sie weiter!

Expo Real 2017: Geschäfte werden gemacht

Spannende Diskussionen: Startups, Stiglitz, Stadtentwicklung

Marketing-Award & Digitalisierung: Ein Blick in die Zukunft

Expo Real 2017: Tipps, Tricks & Highlights

Schlagworte zum Thema:  Expo Real, München, Messe

Aktuell
Meistgelesen