Kapitel
Die Expo Real öffnet in diesem Jahr bereits zum 20. Mal ihre Tore. Bild: Messe München

Expo Real 2017: Die Gewerbemesse für nationale und internationale Immobilienfachleute und Investoren geht ins 20. Jahr. Ein Rundgang zum Beginn der Messe, die heute beginnt und bis Freitag dauert.

Expo Real: Die Stimmung ist hervorragend

Click to tweet

Stetig steigende Transaktions­volumina machen sich gut beim "Expo Real Stimmungsbarometer". Jetzt wird Geschäft gemacht, und die Zunft erwartet bei direkten Anfragen für 2018 erneute Rekorde oder zumindest stabile Marktdaten auf hohem Niveau.
Die Basis für eine anhaltend hohe Nachfrage ist weiter gegeben, sagen die Experten. Die deutsche Wirtschaft wächst seit über vier Jahren leicht überdurchschnittlich und wird dies, den erst kürzlich nach oben revidierten Prognosen der Wirtschaftsforschungsinstitute zufolge, auch in den nächsten zwei Jahren tun.

EU und Brexit als Marktbeeinflusser

Aber da sind auch die nicht immer vorhersehbaren Entwicklungen in der Weltpolitik mit Einfluss auf die Märkte. Trend­­themen wie die Zukunft der Europäischen Union, der Brexit, die Digitalisierung oder favorisierte Märkte und Segmente bei Investitionen betreffen alle und werden demnach eine wichtige Rolle auf der Münchener Fachmesse spielen.

Alle freuen sich auf das Highlight des Jahres

Die Branche freut sich auch in diesem Herbst auf das Messehighlight des Jahres, auf Networken, möglicherweise bereits auf Geschäftsabschlüsse von zuvor eingeleiteten Projekten und auch auf Feiern unter Gleichgesinnten. "Diesmal werden wir wieder zwei Tage früher zur Expo Real anreisen und noch das Oktoberfest besuchen", sind nicht wenige in Bestlaune auf München-Trip, bevor Zahlen & Co. wohl ebenso häufig für fröhliche Gesichter sorgen werden.
Wer nach einem langen Messetag oder in freien Stunden nicht nur das Messegelände, sondern auch etwas von München kennenlernen will, hat viele Möglichkeiten. Per S-Bahn müssen etwa 30 Minuten Fahrzeit in die Innenstadt einkalkuliert werden. Geschmäcker sind ja bekannterweise verschieden. Silvia Hendricks vom Expo-Real-Team hat die "Goldene Bar im Haus der Kunst" als ihren persönlichen Lieblingsort auserkoren: "Ein Ort, der mich abheben lässt, lässig und doch auch a bissl Chichi, zwischen Surfwelle und P1." Es warten Terrasse mit Ausblick, der Charme eines Surferstrands und der Blick aufs Grün des Englischen Gartens. Und je nach Zeit sogar jazzige Musik und coole Drinks.

Lesen Sie weiter!

Spannende Diskussionen: Startups, Stiglitz, Stadtentwicklung

Marketing-Award & Digitalisierung: Ein Blick in die Zukunft

Logistik und Einzelhandel als Top-Assetklassen

Expo Real 2017: Tipps, Tricks & Highlights

Schlagworte zum Thema:  Expo Real, München, Messe

Aktuell
Meistgelesen