22.09.2015 | Top-Thema Expo Real 2015: Messespecial

Mehr Projekte, mehr Kreativität, mehr ausländische Teilnehmer

Kapitel
Im Jahr 2014 realisierten ausländische Investoren 763 Projekte.
Bild: Alex Schelbert/Messe München

Im Jahr 2014 realisierten laut E&Y-Research ausländische Investoren 763 Projekte – das sind neun Prozent mehr als im Vorjahr und ein neuer Rekord. Doch ist das auch von Dauer?

Kreativität wird einmal öfter gefordert, um nicht zurückzufallen. Dittrich bestätigt die stetig steigende Zahl ausländischer Teilnehmer. Und will das Thema Kreativität stärker im Konferenzprogramm aufgreifen. So findet unter anderem am ersten Messetag eine Diskussionsrunde zu „Internationale Investoren und Deutschland“ im Investment Locations Forum statt. Denn während USA und China globale Treiber auf den globalen Immobilienmärkten sind, gilt zugleich und besonders für Deutschland als Markt, der auch angesichts fehlender Alternativen spannend bleibt, Trends nicht zu verschlafen. Viele Chancen, viel Verunsicherung, viel Geld und mögliche neue Flaschenhälse wie die Griechenlandkrise, durch die es durch muss, sollen thematisch als Messehäppchen aufbereitet werden.

Justin O`Connor, CEO von Savills Investment Management, beschrieb auf dem jüngsten Münchener Immobilien Investment-Forum fünf Megatrends neben der Machtverschiebung von West nach Ost, vom schwächelnden Europa nach Asien. Dies seien die beschleunigte Urbanisierung, der demografischen Wandel, der Klimawandel, die zunehmende Ressourcenknappheit sowie das sogenannte Internet der Dinge. Investoren müssten diese Megatrends erkennen und für Investitionsentscheidungen nutzen.

Zu den weiteren Kapiteln:

Auch 2015 - Viele Chancen, viel Verunsicherung, viel Anlegergeld

Was die Aussteller bewegt

Messetrends und europäische Städte

Die Haufe Gruppe auf der Expo Real 2015

Wissenswertes rund um den Blog zur Expo Real erfahren Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Expo Real, Gewerbeimmobilienmesse, Immobilienmesse, Immobilienbranche

Aktuell

Meistgelesen