| Unternehmen

Erzbistum Köln besitzt Immobilien im Wert von 612 Millionen Euro

Kölner Erzbistum legt Finanzplan 2014 vor
Bild: Tim Caspary ⁄

Das Erzbistum Köln hat erstmals Auskunft über sein Immobilienvermögen gegeben: Danach verfügen Erzbistum und der Erzbischöfliche Stuhl über Immobilien im Gesamtwert von 612 Millionen Euro.

Der vorgelegte Finanzplan 2014 sieht für das laufende Jahr einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro vor, wie Diözesanadministrator Stefan Heße und Finanzdirektor Hermann Schon am Montagabend mitteilten.

Finanziert werden die Ausgaben für Seelsorge, Caritas, Bildung und Verwaltung zum größten Teil aus der Kirchensteuer, die in diesem Jahr rund 556 Millionen Euro ausmacht. Davon fließen 345 Millionen Euro weiter in die Gemeinden und an die Caritas. 40 Millionen Euro sind für Investitionen vorgesehen.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienbesitzer, Immobilien

Aktuell

Meistgelesen