| Unternehmen

DIM Gruppe kauft Property Management von Patrizia

Patrizia will sich auf das Investment Management fokussieren und gibt das Property Management an DIM ab.
Bild: Patrizia Immobilien AG

Die DIM Deutsche Immobilien Management übernimmt das Property Management Deutschland des Wohnungskonzerns Patrizia. Der Übergang der Mitarbeiter, die Verantwortungen und Aufgaben werden zum 02.01.2017 auf die DIM Gruppe übergehen. Patrizia hatte im Frühjahr angekündigt, die Sparte verkaufen zu wollen.

Die DIM übernimmt damit das Property Management an den Standorten Augsburg, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart sowie bestehende Verwalterverträge für Wohn- und Gewerbeimmobilien. Im Bereich Property Management arbeiten Patrizia zufolge 170 Mitarbeiter.

Patrizia will sich im Zuge der strategischen Weiterentwicklung künftig stärker auf das Investment Management fokussieren, wie Wolfgang Egger, Vorstandsvorsitzender der Patrizia Immobilien AG, bereits im April mitteilte.

Die DIM-Gruppe ist in den Geschäftsbereichen Property Management, Portfoliooptimierung, Fondsmanagement und Vermietung tätig. Die Unternehmen der DIM verwalten und managen in Deutschland nach eigenen Angaben mit rund 190 Mitarbeitern mehr als 40.000 Wohn- und Gewerbe-Einheiten und 90 geschlossene Immobilienfonds. Das Fondsmanagement betreibt das Unternehmen als Joint Venture gemeinsam mit der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Roever Broenner Susat Mazars.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienunternehmen, Property Management, Investment Management

Aktuell

Meistgelesen