09.10.2013 | Award

Kathrin Jones erhält "Deutschen Preis für Immobilienjournalismus"

Kathrin Jones (Thomson Reuters) nimmt den Preis entgegen
Bild: Christian Bucher

Auf der Expo Real wurde zum 13. Mal der "Deutsche Preis für Immobilienjournalismus" verliehen. Diesjährige Preisträgerin der mit 10.000 Euro dotierten Auszeichnung ist Kathrin Jones, Korrespondentin im Finanzteam der Nachrichtenagentur "Thomson Reuters".

Reiner Reichel, Redakteur im Ressort Finanzen und verantwortlich für die Immobilienberichterstattung im Handelsblatt, würdigte die Preisträgerin in seiner Laudatio.

Jones, geboren 1978, hat an der Deutschen Journalistenschule (DJS) ihre Redakteursausbildung absolviert. Von 2002 bis 2005 war sie als freie Journalistin für die Süddeutsche Zeitung, die Frankfurter Rundschau und den Tagesspiegel tätig. Seit 2005 ist sie Redakteurin bei der Nachrichtenagentur Reuters. Seit Juli 2010 Korrespondentin im Finanzteam mit den Schwerpunkten Banken/Immobilen.

Der Preis wird vergeben von der Wissenschaftlichen Vereinigung zur Förderung des Immobilienjournalismus (WVFI), die von 14 Unternehmen und Verbänden der Immobilienwirtschaft unterstützt wird. Die Jury besteht aus sechs ständigen sowie drei jährlich rotierenden Mitgliedern aus den Bereichen Publizistikwissenschaft, Journalismus, Immobilienwirtschaft und Unternehmensberatung.

Mit dem "Deutschen Preis für Immobilienjournalismus" zeichnet die WVFI Journalisten aus, die sich durch ihre Beiträge um den Immobilienjournalismus verdient gemacht haben.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Award, Expo Real

Aktuell

Meistgelesen