27.08.2014 | Halbjahresbilanz

Deka-Gruppe: Plus von 6,8 Prozent im Immobiliengeschäft

Die Deka-Gruppe sitzt in Frankfurt.
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Deka-Bank hat im Geschäftsfeld Immobilien das Halbjahresergebnis des Vorjahres mit 83,3 Millionen Euro um 6,8 Prozent gesteigert.

Dabei verbesserte sich vor allem das Provisionsergebnis um 10,3 Prozent auf 108,1 Millionen Euro (Vorjahr: 98,0 Millionen Euro). Die Risikovorsorge im Immobilienkredit­geschäft verringerte sich indes von 6,7 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,3 Millionen Euro. Auch das Zinsergebnis war mit 34,5 Millionen Euro aufgrund gesunkener Kreditbestände leicht rückläufig (38,5 Millionen Euro).

Insgesamt hat die Deka-Gruppe mit 322,1 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2014 ein wirtschaftliches Ergebnis erzielt, das etwa auf Höhe des Vorjahreswerts lag (1. Halbjahr 2013: 323,8 Millionen Euro).

Schlagworte zum Thema:  Bilanz, Bank

Aktuell

Meistgelesen