Kapitel
Risiko Immobilienblase: So stehen die Parteien zur Finanzmarktregulierung. Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Mit der Entwicklung des Ungleichgewichts zwischen Angebot und Nachfrage und der damit einhergehenden Steigerung von Miet- und Kaufpreisen und dem niedrigen Zinsumfeld ist die Existenz von spekulativen Blasen auf dem Wohnungsmarkt zunehmend in die Diskussion gerückt. Die damit verbundene Gefahr für die Finanzstabilität löst eine Debatte über weitere Verschärfungen bei der Wohnimmobilienfinanzierung aus. Konkret werden die Bedingungen für die Wohnimmobilienkreditvergabe diskutiert.

Die CDU schätzt die Gefahr einer Preisblase als gering ein und argumentiert daher dafür, die Bedingungen für die Kreditvergabe nicht zu verschärfen.

Die FDP plädiert aus ähnlichen Gründen wie die CDU für die 1:1 Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie, welche vorsieht, dass bei einer Prüfung der Kreditwürdigkeit viel mehr der Wert eines Neu- oder Umbaus berücksichtigt wird.

Die Linke fordert eine stärkere Regulierung

Die Linke dagegen fordert eine stärkere Regulierung der Gewerbeimmobilienkredite und die Einführung eines verlässlichen und umfangreichen Wohnimmobilienkreditregisters.

B90/Die Grünen fordern, dass die Finanzierungen nachhaltig bleiben und Banken ihre Kreditvergabestandards nicht übermäßig senken. Erst wenn sich Gefahren abzeichnen, sollten die der Aufsicht durch den Bundestag zur Verfügung gestellten Instrumente eingesetzt werden.

Die SPD äußert sich hierzu nicht explizit in ihrem Wahlprogramm, sie hat allerdings bereits die Stärkung der Finanzdienstleistungsaufsicht und die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie unterstützt.


Was meinen Sie? Welche Top-Themen der Immobilienbranche sollte die zukünftige Bundesregierung als erstes anpacken? Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!


Was fordern die Parteien in ihren Wahlprogrammen sonst noch? Lesen Sie mehr:

Die Zukunft der Mietpreisbremse

Wohnungsbauförderung im Fokus

Objektförderung im Zentrum der politischen Debatte

Ausweitung der Eigenheimförderung?

Bestellerprinzip auch beim Immobilienkauf?

Alle Parteien fordern Reform der Grundsteuer

Kommt die Energiewende? Details zur Klimapolitik

Schlagworte zum Thema:  Finanzmärkte, Immobilienwirtschaft, Bundestagswahl

Aktuell
Meistgelesen