Bundesrat prüft Initiative für Wohngelderhöhung

Bayern lässt im Bundesrat prüfen, ob eine eine Wohngelderhöhung für Mieter mit geringen Einkommen möglich wäre. Ein entsprechender Vorstoß wurde am heutigen Freitag in die Ausschüsse der Länderkammer gegeben.

Demnach soll die Bundesregierung aufgefordert werden, die Leistung erstmals nach 2009 "angemessen, mindestens jedoch um zehn Prozent" zu erhöhen. Eine im Jahr 2011 abgeschaffte Heizkostenpauschale solle wieder eingeführt werden. Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) hat angekündigt, in den anstehenden Verhandlungen für den Haushalt 2014 eine Wohngelderhöhung erreichen zu wollen. Mieterschützer beklagen, dass vor allem in vielen deutschen Großstädten Mieten stark steigen.

dpa
Schlagworte zum Thema:  Wohngeld, Bundesrat