| Politik

Brandenburg erhöht Grunderwerbsteuer auf 6,5 Prozent

Potsdam
Bild: Dieter Hopf ⁄

Die neue rot-rote Landesregierung in Potsdam will die Grunderwerbsteuer in Brandenburg von derzeit fünf Prozent auf 6,5 Prozent anheben. Mit den erwarteten Mehreinnahmen in Höhe von rund 50 Millionen Euro sollen Investitionen in Bildung und die Infrastruktur des Landes bezahlt werden.

Das sagte Finanzminister Christian Görke (Linke) der Nachrichtenagentur dpa. Damit will die neue Regierung ihre Versprechen im Koalitionsvertrag einhalten. Nach der jüngsten Steuerschätzung muss das Land bis 2018 mit mehr als einer halben Milliarde Euro weniger auskommen, als zuvor erwartet. Rot-Rot will in den kommenden fünf Jahren rund 620 Millionen Euro zusätzlich investieren.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Grunderwerbsteuer

Aktuell

Meistgelesen