08.05.2013 | Wohnbauförderung

Berlin will 775 Millionen Euro für Wohnungsbau mobilisieren

Berliner Senat
Bild: Helga Ewert ⁄

Die rot-schwarze Berliner Koalition will mit einem Förder-Mix für städtische und private Wohnungsbaugesellschaften bis zu 40.000 neue Wohnungen schaffen. Die sechs landeseigenen Gesellschaften sollten bis 2018 mindestens 775 Millionen Euro mobilisieren.

Das sagten die Fraktionsvorsitzenden Raed Saleh (SPD) und Florian Graf (CDU) am Dienstag. Das Geld der landeseigenen Gesellschaften soll für etwa 15.000 Wohnungen reichen.

Zudem wollen SPD und CDU einen Wohnungsbaufonds über 320 Millionen Euro auflegen, mit dem der private Bau günstiger Wohnungen subventioniert wird.

Schlagworte zum Thema:  Wohnbau, Wohnungsbau, Wohnbauförderung

Aktuell

Meistgelesen