10.06.2014 | Politik

Berlin plant Fünf-Millionen-Euro-Programm für Wohnungsneubau

Berliner Senat: Bündnis für Wohnungsbau soll Ende Juni unterzeichnet werden
Bild: Helga Ewert ⁄

Mit einem  fünf Millionen Euro schweren Programm will der Berliner Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) den Neubau von Wohnungen in Berlin fördern. Ende Juni wollen der Senat und die Bezirke ein Bündnis unterzeichnen, wie der "Tagesspiegel"  berichtet.

Der Senat gehe davon aus, dass die meisten Bezirke mitmachen werden, sagte eine Sprecherin am Samstag. Die Bezirke verpflichten sich, jährlich eine bestimmte Anzahl von Neubauten zu genehmigen und erhalten dafür Mitarbeiter und Gelder vom Senat.

Pro Jahr sollen 12.000 neue Wohnungen genehmigt werden. Der Senat geht davon aus, dass etwa 10.000 Wohnungen tatsächlich gebaut werden.

Im März wurden bereits der Stadtentwicklungsplan "Wohnen 2025" und ein Wohnungsbaufonds verabschiedet.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungsbau, Stadtentwicklung

Aktuell

Meistgelesen