Die Beos AG hat 2017 netto ein Transaktionsvolumen von 487 Millionen Euro umgesetzt und die Assets under Management von 2,2 Milliarden Euro auf 2,6 Milliarden Euro gesteigert. Für 2018 peilt Beos ein Transaktionsvolumen von 750 Millionen Euro an. Nach der fast abgeschlossenen Investitionsphase des Corporate Real Estate Fund Germany (CREF) III bereitet Beos nun den "CREF IV" über eine eigene KVG vor, die im laufenden Jahr gegründet werden soll.

Die auf deutsche Unternehmensimmobilien spezialisierte Berliner Beos vermietet aktuell nach eigenen Angaben rund 2,6 Millionen Quadratmeter (Vorjahr: 2,2 Millionen Quadratmeter) gemischt genutzte Flächen in 78 Objekten. 2017 wurden Mietverträge über 167.000 Quadratmeter neu abgeschlossen oder verlängert.

Fondsgeschäft und Auflage des CREFG IV

Die drei bestehenden Corporate Real Estate Fonds Germany I-III weisen laut Beos inzwischen einen Objektbestand von 2,1 Milliarden Euro auf. Der Ende 2015 aufgelegte Corporate Real Estate Fund Germany III mit einem potenziellen Volumen von 1,1 Milliarden Euro ist zu rund 90 Prozent investiert.

Der Nachfolgefonds CREFG IV wird ebenfalls als offener Spezial-AIF konzipiert und wie seine Vorgänger in Unternehmensimmobilien – gemischt genutzte Bestandsobjekte – unter anderem in den Ballungsräumen der Top 7 Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart investieren. Maximal zu 50 Prozent sind auch Investitionen in Wachstumsregionen wie zum Beispiel Hannover, Karlsruhe, Ulm, Nürnberg und Regensburg vorgesehen. Angestrebt wird ein Eigenkapital von 630 Millionen Euro und eine Ausschüttung von 5,5 bis sechs Prozent pro Jahr.

Beos gründet eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft

Die neue Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) wird für künftige Fonds des Unternehmens die Regie übernehmen und die Beos AG als Asset Manager beauftragen. Für die Fondsadministration ist die bisherige Service-KVG IntReal als Dienstleister angefragt. Die Genehmigungen erwartet Beos im Herbst 2018 vorliegen, der CREFG IV soll bereits unter dem neuen KVG-Dach aufgelegt werden.

Ein weiterer Fokus 2018 soll auf der weiteren Digitalisierung liegen. Beos ist bereits vor einiger Zeit schon eine strategische Partnerschaft mit der Architrave GmbH eingegangen. Die bisherigen Aktivitäten sollen 2018 ausgeweitet werden, verbunden mit einer personellen Verstärkung in diesem Bereich.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Immobilienfonds