14.11.2016 | Unternehmen

Becken verkauft Competo-Anteile an Körber-Stiftung

Ralf Simon (links) und Thomas Pscherer wollen durch den verkauf der Competo-Anteile an die Körber-Stiftung Interessenkollisonen bei Becken verhindern
Bild: Competo

Das Immobilienunternehmen Becken hat seinen 25-Prozent-Anteil am Münchner Asset Manager Competo Capital Partners GmbH an die Hamburger Körber-Stiftung verkauft. Die Stiftung hält damit 50 Prozent an Competo. Die andere Hälfte verbleibt unverändert bei den geschäftsführenden Gesellschaftern des Unternehmens, Ralf Simon und Thomas Pscherer.

Die beiden Gesellschafter Simon und Pscherer wollen damit nach eigenen Angaben "mögliche Interessenskollisionen bei Dieter Becken" aus der Projektentwicklungsaktivität der Becken Gruppe und dem gleichzeitigen Engagement bei Competo Capital Partners auszuschließen.

„In gegenseitigem Einvernehmen haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen“, so auch Dieter Becken. Becken hat neben Hamburg Niederlassungen und Projekte in Berlin, München und Frankfurt am Main.

Die Körber-Stiftung hatte sich im Jahr 2013 als strategischer Gesellschafter zunächst mit 25 Prozent an Competo beteiligt.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Eigene Anteile, Stiftung, Asset Manager

Aktuell

Meistgelesen