15.10.2015 | Politik

BBSR entwickelt Leitplanken für "Smart Cities"

BBSR: Die Digitalisierung ist auch in der Stadtentwicklung nicht aufzuhalten
Bild: bloomua - Fotolia

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hat ein Forschungsprojekt initiiert, das die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Stadtentwicklung untersucht. Auf dieser Basis will das Institut nun Leitplanken für die künftige Gestaltung von "Smart Cities" entwickeln. Die Ergebnisse sollen in eine "Smart-City-Charta für Deutschland" einfließen.

Die Digitalisierung sei bisher noch zu wenig strategisch in der Stadtentwicklung verankert worden. „Es fehlen Leitplanken, an denen sich die Stadtentwicklung auf dem Weg zur Smart City orientieren kann“, so Dr. Peter Jakubowski, der das Projekt leitet.

Aufbauend auf Recherchen im kommunalen und unternehmerischen Sektor sowie einer Delphi-Umfrage entwickeln die Wissenschaftler eine Vorstellung davon, wie Deutschlands Städte und Gemeinden im Hinblick auf künftige, durch die Digitalisierung getriebene, Veränderungen handlungsfähig bleiben.

Expertisen widmen sich den Themen "Berücksichtigung von Bürgerpräferenzen und Bürger-Know-how", "Auswirkungen des digitalen Strukturwandels", "Einflüsse von Big-Data-Analysen auf Akteure und Instrumente" sowie "Auswirkungen der Digitalisierung auf die lokale Wirtschaft".

Smart-City-Charta

In einem weiteren Schritt wird ein Diskurs zwischen Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praktikern der Stadtentwicklung angestoßen. Die Ergebnisse sollen in eine "Smart-City-Charta für Deutschland" einfließen. Darin berücksichtigt werden auch Erkenntnisse aus weiteren Studien des neuen BBSR-Forschungs-Clusters "Smart Cities".

Neben Fragen zum Stadtverkehr widmet sich das Cluster unter anderem den verkehrlichen und städtebaulichen Folgen des Onlinehandels, digitalen Formaten von Bürgerbeteiligung und -engagement sowie der künftigen Nutzung von neuen Datenmengen und -qualitäten.

PricewaterhouseCoopers WPG AG (PwC) und das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) realisieren das Forschungsprojekt im Auftrag des BBSR.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt finden sie hier.

Lesen Sie auch:

Digitalisierung: GdW-Präsident fordert Schlüsselbranchen zur Zusammenarbeit auf

Gedaschko: Immobilienbranche muss sich digitaler Revolution stellen

vdw diskutiert Flüchtlingsthematik und Digitalisierung

Initiative Digitales Immobilienmanagement e.V. startet

Schlagworte zum Thema:  Stadtentwicklung

Aktuell

Meistgelesen