| Politik

Bauministerin Hendricks will Personal bei Bauprojekten aufstocken

Bauministerin Hendricks: Stellenzuwachs bis 2015
Bild: Barbara Hendricks

Bundesbauministerin Barbara Hendricks kündigt mehr Personal für die Bauverwaltungen an. "Seit Mitte der 80er Jahre wurde das Personal mehr als halbiert, obwohl das Bauen deutlich komplexer geworden ist", sagte Hendricks dem Magazin "Focus". Außerdem will die Ministerin die Verantwortung am Bau stärker bündeln.

Der "schlanke Staat", der sich auf das Wichtigste beschränke und alles andere der Wirtschaft überlasse, könne so nicht aufrechterhalten werden, so Hendricks. Für 2015 plant sie daher einen Stellenzuwachs beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung.

Zudem will Hendricks die Verantwortung am Bau stärker bündeln. Auftragnehmer sollten ihre Leistungen zu einem größeren Teil selbst erbringen, statt sie an Subunternehmer weiterzugeben, sagte die SPD-Politikerin. Streitigkeiten dürften Baustellen nicht lahmlegen und müssten schneller gelöst werden - etwa durch vertraglich vereinbarte Schlichtungsstellen.

Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" hatte vergangene Woche berichtet, dass die größten Bauvorhaben des Bundes insgesamt rund eine Milliarde Euro mehr kosten als geplant. Von den 40 größten Projekten lägen nur 14 im Kostenrahmen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen