| Energetische Sanierung

Bauminister lassen Brandgefahr durch Dämmung prüfen

Erhöht Gebäudedämmung die Brandgefahr?
Bild: Haufe Online Redaktion

Brände im Zusammenhang mit dem Einsatz bestimmter Dämmstoffe bei der Gebäudesanierung werden jetzt offiziell untersucht. Das haben die Bauminister der Länder beschlossen. Sie wollen damit die potenzielle Gefahr für Bauherren minimieren.

Die Bauminister wollen auf bundesweit rund 20 Brände reagieren, die es im Zusammenhang mit der Verwendung von Dämmmaterialien aus Polystyrol bei der energetischen Sanierung von Gebäuden gegeben hat. Bei einer gemeinsamen Konferenz in Saarbrücken wurde deshalb der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau- und Wohnungswesen beauftragt, alle relevanten Brand-Ereignisse von Wärmedämmverbundsystemen mit Polystyroldämmstoffen zu untersuchen. Das teilte Saar-Innenministerin Monika Bachmann (CDU) zum Abschluss einer Konferenz von Bund und Ländern in Saarbrücken mit.

Nach Abschluss der Ermittlungen, an denen sich auch Experten der Feuerwehr beteiligen werden, sollen im Frühjahr 2013 konkrete Handlungsempfehlungen ausgesprochen werden.

Schlagworte zum Thema:  Sanierung

Aktuell

Meistgelesen