16.03.2017 | Dr. Klein Zinskommentar

Baufinanzierung: Fed erhöht Leitzins – EZB reagiert nicht

Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht derzeit keine Gründe, den Leitzins zu erhöhen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Janet Yellen, Chefin der Federal Reserve Bank (Fed), hat den US-Leitzins nach zuletzt im Dezember 2016 erneut erhöht: Um weitere 0,25 Prozentpunkte auf jetzt 0,75 bis 1,0 Prozent, wie es im aktuellen Dr. Klein Zinskommentar heißt. Ihr europäischer Kollege Mario Draghi sehe keine Notwendigkeit zum Handeln: Die EZB lässt den Leitzins unverändert. Mittelbar kann das laut Dr. Klein Einfluss auf die Baufinanzierungszinsen haben.

Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), sieht derzeit keine Gründe, den Leitzins zu erhöhen, und hält am Anleihekaufprogramm fest, das ab April 60 Milliarden Euro im Monat umfasst. Als Grund gab die EZB an, dass die Löhne nicht im notwendigen Maße gestiegen seien. Zudem sehe die Bank keinen Bedarf, auf politische Entscheidungen wie den Brexit oder die Wahl des US-Präsidenten, die manchen Experten zufolge auch Chancen für den Immobilienmarkt birgt, mit Anpassungen zu reagieren. Die EZB nimmt an, dass deren Auswirkungen geringer seien als vermutet.

Der deutsche Finanzminister, Wolfgang Schäuble, etwa mahnte jedoch an, die expansive Geldpolitik zurückzufahren und den veränderten Marktgegebenheiten zu begegnen. Dabei bezieht sich Schäuble auf die gestiegene Inflation in Deutschland.

Baufinanzierungen zeigen minimalen Aufwärtstrend

"In den letzten zwei Wochen haben sich die Renditen der Pfandbriefe und der Staatsanleihen um rund 0,2 Prozentpunkte nach oben bewegt", sagt Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein & Co. AG.

Diese Steigerung werde sich zeitnah in den Baufinanzierungszinsen niederschlagen, da die Marktteilnehmer mittelfristig eine Zinserhöhung in der EU erwarteten. Der EZB-Leitzins habe zwar keinen unmittelbaren Einfluss auf die Baufinanzierungszinsen, in den meisten Fällen nimmt laut Dr. Klein die Entwicklung der Baufinanzierungszinsen jedoch die des EZB-Leitzinses vorweg.

Wichtigste Triebfeder des europäischen Immobilienmarktes ist einem RICS-Report zufolge auch weiterhin diese Geldpolitik der EZB.

Schlagworte zum Thema:  Baufinanzierung, Leitzins

Aktuell
Meistgelesen