Die Magna Immobilien AG firmiert um und tritt ab sofort unter dem neuen Namen Magna Real Estate AG auf. Die Umbenennung soll nach Angaben des Unternehmens der geplanten internationaleren Ausrichtung Rechnung tragen.

Magna Real Estate will auch im laufenden Jahr weiter wachsen, vor allem in den Bereichen Micro-Living, Büroimmobilien und Hotels. In Deutschland und Österreich habe man "viele Projekte in der Pipeline", sagt Vorstandschef David Liebig.

"Darüber hinaus werden wir uns zunehmend auch mit dem europäischen Ausland befassen." Er rechnet mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mindestens einer Milliarde Euro in den nächsten 18 bis 20 Monaten.

Zuletzt hatte die Asset Management AG ein Wohnportfolio in Brunsbüttel mit zehn Bestandsgebäuden und 367 Wohnungen für den Immobilienfonds "Magna Wohnen 01" erworben. Der Kaufpreis lag bei rund 19 Millionen Euro. Das Zielvolumen des Fonds liegt bei 250 Millionen Euro.

Gegründet wurde Magna im Jahr 2015 von Jörn Reinecke und David Liebig in Hamburg. Im März 2018 wurde Martin Göcks zum dritten Vorstand der Gesellschaft bestellt.

 

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen