Apollo und Wecken wollen Demire zu einer führenden börsennotierten Plattform für Gewerbeimmobilien machen Bild: mauritius images / Wolfgang Filser /

Der Finanzinvestor Apollo steigt über eine Kapitalerhöhung um zehn Prozent auf rund 59,7 Millionen Euro bei Demire ein. In strategischer Partnerschaft mit der Wecken Gruppe, dem größten Aktionär, erhält Apollo Kontrolle über die Gewerbeimmobilien-AG und unterbreitet den Aktionären ein Angebot zum Erwerb aller Aktien.

Die neuen Aktien werden zu einem Preis von 4,35 Euro ausgegeben und damit mit einer Prämie von rund 11,3 Prozent auf den Schlusskurs vom 26.2.2018.

Die Wecken Gruppe hält derzeit 29,91 Prozent am aktuellen Grundkapital sowie Umtauschanleihen, die nach Ausübung des Umtauschrechts zum Erwerb weiterer 10,23 Prozent am aktuellen Grundkapital von Demire berechtigen.

Die Demire will den Bruttoemissionserlös in Höhe von 23,6 Millionen Euro (abzüglich der Transaktionskosten aus der Kapitalerhöhung) für die Akquisition weiterer Immobilien an deutschen Sekundärstandorten verwenden. Mittel- bis langfristig soll Demire zu einer der führenden börsennotierten deutschen Plattformen für Gewerbeimmobilien mit einem angestrebten Portfolio von etwa zwei Milliarden Euro ausgebaut werden.

Schlagworte zum Thema:  Übernahme, Finanzinvestor, Immobilienunternehmen, Gewerbeimmobilien

Aktuell
Meistgelesen