| Politik

Amtliche Gutachterausschüsse gründen bundesweiten Arbeitskreis

Der Arbeitskreis will die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der amtlichen Grundstückswertermittlung intensivieren.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Die amtlichen Gutachterausschüsse konstituieren sich in einem bundesweiten Arbeitskreis (AK OGA). Zur Vorsitzenden wurde Anja Diers (Niedersachsen) gewählt. Ihr Vertreter ist Jürgen Kuse (Brandenburg). Beide sind Vorsitzende der Oberen Gutachterausschüsse ihrer Länder. Die Redaktionsstelle des AK OGA wird in Niedersachsen eingerichtet.

Grundlage für die Bildung des Arbeitskreises ist eine Verwaltungsvereinbarung aller Länder sowie des für das Bauwesen zuständigen Bundesministeriums für Umwelt, Bau, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Ziel ist, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der amtlichen Grundstückswertermittlung zur Förderung der bundesweiten Grundstücksmarkttransparenz zu intensivieren. „Die Herausgabe des Immobilienmarktberichts Deutschland ist ein wichtiger Schritt für die Transparenz auf dem Markt“, so Diers.

Bundesweite Analysen der Immobilienmarktdaten der amtlichen Gutachterausschüsse sind auf freiwilliger Basis seit 2009 in mehreren Immobilienmarktberichten veröffentlicht worden.

Lesen Sie auch:

Neuer Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Bayern

NRW und Sprengnetter realisieren webbasierte Zentrale Kaufpreissammlung

Schlagworte zum Thema:  Gutachter, Gutachten

Aktuell

Meistgelesen