Das PropTech Allthings geht eine Kooperation mit dem Technologieunternehmen RAS ein, einem Concierge-Dienstleister am deutschen Markt. RAS wird seine Leistungen künftig in Form eines elektronischen Concierge über die digitale Prozess-Infrastruktur der Allthings-Plattform anbieten. Die Auswahl der Partner erfolgt durch RAS.  

Mitarbeiter in Firmengebäuden sowie Wohnungsmieter können die Dienstleistungen von RAS dann über Allthings beziehen. Das umfasst Reinigungs- oder Reparaturdienstleistungen, aber auch individuelle Serviceangebote wie Trouble-Shooting, Ticket- oder Restaurantreservierungen.

Chef von RAS ist Raffaele Sorrentino, der den Conciergedienst "Service at any Time" für Wohnanlagen, Einkaufszentren, Bürohäuser, Kliniken und Altersresidenzen vor sieben Jahren gegründet hat.

Allthings, 2013 als Spin-Off der ETH Zürich in Basel gegründet und mit Standorten in Basel, Berlin, Frankfurt am Main und Freiburg im Breisgau, ist erst vor kurzem eine Kooperation mit eSmart eingegangen: Beide Unternehmen bieten intelligente digitale Technologien zur Treibhausgasreduktion im Gebäudebereich an.

Das könnte Sie auch interessieren:

PropTech-Szene: "Deutschland muss sich nicht verstecken"

Deloitte: Nur zehn Prozent der PropTechs sind High Potentials

Künstliche Intelligenz hält Einzug in die Immobilienverwaltung

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister