| Banken

Aareal Bank zahlt Soffin-Hilfen vollständig zurück

Der Hauptsitz der Aareal Bank in Wiesbaden.
Bild: Aareal Bank

Die Wiesbadener Aareal Bank hat die verbliebenen Stillen Einlagen des Finanzmarktstabilisierungsfonds (Soffin) von 300 Millionen Euro an den Bankenrettungsfonds zurück überwiesen. 

Das Engagement des Soffin bei der Aareal Bank sei damit beendet. Die Wiesbadener hatten die staatlichen Hilfen zur Stabilisierung des Finanzsektors auf dem Höhepunkt der Finanz- und Wirtschaftskrise Anfang 2009 in Anspruch genommen, um ihr Geschäft in dem schwierigen Marktumfeld abzusichern. Im vergangenen Jahr hatte die Aareal Bank ihren Gewinn um 13 Proeznt gesteigert.

Damit stützt der deutsche Staat nach Angaben der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) nur noch die Commerzbank AG (5,1 Milliarden Euro), die WestLB-Nachfolgerin Portigon AG (2,0) und den Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (9,8).

Schlagworte zum Thema:  Finanzkrise, Bank

Aktuell

Meistgelesen