23.12.2014 | Politik

Magdeburg erhält 8,2 Millionen Euro für Plattenbau-Abriss

Unter anderem sollen Magdeburger Häuser wie dieses verschönert werden
Bild: Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH

Die Stadt Magdeburg erhält vom Bauminsiterium Sachsen-Anhalts Fördermittel in Höhe von 8,2 Millionen Euro. Das Geld soll für den Denkmalschutz und den Abriss von leerstehenden Plattenbauten verwendet werden.

Unter anderem soll das Kloster "Unser Lieben Frauen" restauriert werden, aber auch die Verschönerung von Wohngebieten wird in Angriff genommen. Den Fördermittelbescheid hatte Bauminister Thomas Webel (CDU) am Mittwoch übergeben.

Die Mittel stammen den Angaben zufolge zur Hälfte vom Bund und vom Land. Zur Förderung der städtebaulichen Entwicklung in Sachsen-Anhalt gaben Bund und Land in diesem Jahr 92 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen