25. Handelsblatt Jahrestagung: Studie wird vorgestellt

Die Handelsblatt Jahrestagung Immobilienwirtschaft feiert Geburtstag: In diesem Jahr findet die Veranstaltung zum 25. Mal statt. Anlässlich des Jubiläums wird auf der Tagung exklusiv eine Studie von Professor Bert Rürup, Präsident des Handelsblatt Research Institute, vorgestellt. Die Veranstaltung findet am 6. und 7. November in Berlin statt.

In der Studie geht es um Gewinner und Verlierer des aktuellen Immobilienbooms. Experten aus den verschiedenen Immobiliensegmenten diskutieren im Anschluss die Aussagen.

Kommt der Wendepunkt 2019?

Im weiteren Fokus der Jubiläumstagung steht die viel diskutierte Frage, ob sich im Jahr 2019 ein Wendepunkt in der Branche abzeichnet. Außerdem geben Marktexperten und Visionäre einen Ausblick auf kommende Entwicklungen des Marktes. Dazu werden auch internationale Experten live zur Tagung geschaltet, wie Handelsblatt-China-Korrespondentin Sha Hua und Handelsblatt-UK-Korrespondent Carsten Volkery. 

Zukunft von Co-Working

Weiteres Thema der Veranstaltung ist der Büromarkt und der neue Trend Co-Working. Stellt dieser den Büroimmobilienmarkt auf den Kopf? Über diese Frage diskutieren Jacob Lauer (Real Estate Director Deutschland, WeWork) und Michael O. Schmutzer (Unternehmensgründer und CEO, Design Offices). Außerdem wird sich die Tagung unter anderem mit dem Planungs- und Baubeschleunigungsgesetz, der Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft und dem europäischen Investmentmarkt beschäftigen.

Parallel findet der Young Professional Day statt

Im Rahmen des parallel stattfindenden Young Professional Day stellt sich „Immobilienstar“ Rolf Elgeti (General Partner, Obotritia Capital KGAA) den Fragen der jungen High Potentials aus der Immobilienwirtschaft.

Das Programm der 25. Handelsblatt Jahrestagung Immobilienwirtschaft

Schlagworte zum Thema:  Veranstaltung