Bild: Haufe Online Redaktion

Die "Immobilienwirtschaft" wird 20 Jahre alt. Ganz so alt ist das Haufe Themenportal Immobilien zwar noch nicht, aber immerhin seit zehn Jahren versorgen wir Sie auch online mit dem Neuesten aus der Immobilienbranche. Ein kleiner Rückblick, was Sie am meisten interessiert hat - und gleichzeitig eine Reise durch die Themen der vergangenen Jahre.

"44/09" - Bei Nennung dieser Zahlen standen WEG-Verwaltern 2010 die Haare zu Berge. Was damals für Aufregung sorgte, lesen Sie hier:

Instandhaltungsrücklage - BGH kippt langjährige Abrechnungspraxis


Ist der Samstag ein Werktag oder nicht? Diese Frage stellt sich nicht nur am Parkscheinautomaten, sondern auch, wenn es um die pünktliche Zahlung der Miete geht. So zählt der BGH:

BGH: Bei Zahlung der Miete ist der Samstag kein Werktag


An manchen Dingen führt kein Weg vorbei, zum Beispiel an der Heizkostenverordnung. Das schrieb der BGH 2012 einer WEG ins Stammbuch:

BGH: WEG-Heizkostenabrechnung zwingend nach Verbrauch


Wenn Juristen anfangen zu rechnen, wird es mitunter interessant. Kann eine Person zwei Personen sein? Sie kann, zumindest wenn es um die Stimmabgabe in der Eigentümerversammlung geht:

Zum Stimmrecht in der Eigentümerversammlung


Die Trinkwasserverordnung hält seit 2011 Verwalter und Vermieter auf Trab. 2012 wurden die Regelungen nach Kritik aus verschiedenen Richtungen nachgebessert:

Trinkwasserverordnung - Bundesrat billigt Novelle mit Änderungen


Der Balkon ist ein ambivalentes Gebilde: Einerseits Oase der Ruhe oder zumindest ein kleines Stückchen Freiluftglück, andererseits Streitpunkt, wenn es um die Finanzierung der hin und wieder anstehenden Reparaturen und Sanierungen geht. Relativ nüchtern ist der Blick des BGH auf die Balkone der Republik:

BGH: Kostenregelung umfasst alle Balkonteile


Fast 80 Jahre hat das Schornsteinfeger-Monopol darüber bestimmt, wer sich um das Kehren des Kamins und die Emissionsmessung der Heizung kümmert. 2013 war damit Schluss und es kehrte mehr Flexibilität ein beim Kehren:

Schornsteinfeger frei wählen: Neue Regelungen ab 2013


Seit 2001 war das Mietrecht nahezu unverändert, da war es nach gut zehn Jahren wieder mal Zeit für eine Reform. Neue Regelungen zur energetischen Sanierung waren einer der Schwerpunkte der Mietrechtsänderung 2013:

Neues Mietrecht gilt ab 1.5.2013


Die gesetzlichen Regelungen zum Mess- und Eichwesen sind für den Alltag unabdingbar, stehen aber nicht unbedingt im Zentrum der Aufmerksamkeit. Ende 2014/Anfang 2015 sind sie aber ins Scheinwerferlicht gerückt - durch eine neue Meldepflicht:

Neue Wasserzähler müssen dem Eichamt gemeldet werden

 

Wirksames Instrument oder zahnloser Tiger? Von Anfang an war die Mietpreisbremse umstritten. So oder so: In vielen Städten kommen Vermieter nicht darum herum, sich damit zu beschäftigen. Die Zuständigkeit der Länder für die Umsetzung ist der Übersichtlichkeit nicht gerade zuträglich:

Mietpreisbremse: Das müssen Sie über das Gesetz wissen

 

Für längere Zeit ist die Rechtsprechung des BGH zu den Schönheitsreparaturen ohne bahnbrechende Neuerungen vor sich hin gedümpelt. Da fanden es die Bundesrichter im März 2015 mal wieder an der Zeit, auf die Pauke zu hauen und daran zu erinnern, dass sie ein gehöriges Wörtchen mitzureden haben:

Schönheitsreparaturen: BGH kippt Vertragsklauseln

 

Auch wenn der 44/09-Schock nach einiger Zeit verdaut war - die Fragen rund um die Instandhaltungsrücklage gehen nie aus. Wie die Höhe der Rücklage zu bemessen ist, hat unsere Leser jedenfalls sehr interessiert:

Instandhaltungsrücklage: Welche Höhe ist angemessen?

 

2015 hat sich eine alte Bekannte zurückgemeldet: die Wohnungsgeberbestätigung, landläufig auch Vermieterbescheinigung genannt. Ohne diesen Zettel läuft seitdem nichts mehr, auch wenn die Regeln zwischenzeitlich wieder etwas entschärft worden sind.

Vermieterbescheinigung seit November 2015 wieder Pflicht

 

Fast schon ein alter Hut ist die EnEV 2014, die seit 1.5.2014 in Immobilienanzeigen Angaben zum Energieausweis verlangt. Indes ist die Verordnung an einer entscheidenden Stelle etwas schwammig formuliert, sodass sich die Frage stellt:

Müssen Makler EnEV-Angaben machen oder nicht?

 

Kaum einer hätte einen Euro (oder ein Pfund) darauf gesetzt, dass sich die Briten tatsächlich aus der EU verabschieden wollen. Doch dies ist seit dem 23.6.2016 Gewissheit und die Immobilienbranche blickt mit Spannung darauf, wo die Unternehmen landen, die London den Rücken kehren.

Brexit: Frankfurter Immobilienmarkt gewinnt mit Expats aus London an Dynamik

 

"Prognosen sind schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen." Das wusste schon Karl Valentin. Gleichwohl  - oder vielleicht gerade deshalb - stößt der Ausblick zum Jahreswechsel auf großes Interesse unserer Leser:

Immobilienpreise Prognose 2017: Der Boom lässt nach

 

Crowdfunding ist ein relativ neuer Weg, um Immobilienprojekte zu finanzieren, und erfreut sich gleichzeitig wachsender Beliebtheit. Doch der Crowd sitzt der Geldbeutel nicht überall gleich locker:

Immobilien-Crowdfunding: Spitzenmarkt ist Hamburg vor Berlin


Eine zähe Angelegenheit - anders kann man das Gesetzgebungsverfahren zur Berufszulassung für Verwalter und Makler nicht beschreiben. Zwischenzeitlich war unklar, ob es überhaupt noch etwas wird, und auf der Zielgeraden waren die Abgeordneten noch für eine Überraschung gut:

Bundestag beschließt Berufszulassung für Immobilienverwalter - ohne Sachkundenachweis

 

Droht eine Immobilienblase oder nicht? "Das kommt darauf an", lautet die Antwort, nämlich auf die Stadt. In einigen Großstädten ist jedenfalls Vorsicht geboten.

Immobilienblase: Gefahr steigt in 13 Landkreisen

 

"Blockchain" ist einer der Begriffe, um die man nicht herumkommt, wenn man sich mit den voraussichtlichen Entwicklungen der nächsten Jahre beschäftigt. Aber was ist das überhaupt? Und welche Möglichkeiten ergeben sich für die Immobilienwirtschaft?

Blockchain Energiewirtschaft: Was steckt hinter dem Hype?


Lesen Sie mehr! Zum 20. Geburtstag des Fachmagazins "Immobilienwirtschaft" haben wir ein großes Online-Special für Sie zusammengestellt:

Die 20 wichtigsten Assetklassen der Immobilienbranche - damals, heute und in Zukunft

20 Jahre Immobilienwirtschaft: So arbeitet die Redaktion auf dem Mediencampus in Freiburg ​​​​​​​

Die 20 besten Karikaturen von Thomas Plaßmann: Ein Video über seine Arbeit

Die 20 schönsten Zeitschriftencover der "Immobilienwirtschaft": Eine Bilderserie von 1997 bis 2017​​​​​​​

Schlagworte zum Thema:  Immobilienwirtschaft20

Aktuell
Meistgelesen