| Verwalter

Wisag erwirbt Schubert Unternehmensgruppe

Mit Wirkung zum 1. Januar gehört die Schubert Gruppe zur Wisag: Die beiden Dienstleister erweitern damit ihr bundesweites Angebotsportfolio. Die Zustimmung der Kartellbehörden zum Eigentumswechsel steht noch aus.

Über den Kaufpreis haben beide Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Von dem Erwerb sollen beide Familienunternehmen profitieren. Dabei steigert der Zusammenschluss vor allem die Kompetenz in Speisenversorgung und Produktentwicklung und kommt insbesondere Kunden aus dem Gesundheitsmarkt zugute. Im Catering rücken beide gemeinsam in die Top 10 in Deutschland auf.

Die Schubert Unternehmensgruppe mit Sitz in Düsseldorf gehört mit derzeit rund 5.000 Mitarbeitern und einem konsolidierten Umsatz von rund 120 Millionen Euro zu den großen Facility-Service-Anbietern in Deutschland. Für das laufende Geschäft ergeben sich durch die Integration in die Wisag Gruppe zunächst keine Änderungen. Das Unternehmen wird bis auf Weiteres eigenständig, mit Dr. Kirsten Schubert und dem kaufmännischen Geschäftsführer Frank Theobald im Management, weitergeführt.

Martin Riebschläger, Geschäftsführer der Wisag Facility Service Holding, wird zukünftig neben seinen bisherigen Aufgaben zusätzlich den Vorsitz der Geschäftsführung der Schubert Unternehmensgruppe übernehmen – er wird auch das Projekt der Zusammenführung leiten.

Aktuell

Meistgelesen