21.03.2012 | Verwalter

Schlecker macht weniger Läden zu

Die insolvente Drogeriekette Schlecker schließt 200 Läden weniger als zunächst geplant.

Von den ursprünglich rund 2.400 zur Schließung anstehenden Schlecker-Märkten können rund 200 erhalten bleiben. Das hätten Gespräche zwischen dem vorläufigen Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz, dem Gesamtbetriebsrat und der Gewerkschaft ver.di ergeben, so das Unternehmen. Hierdurch müssten auch weniger Kündigungen als zunächst angenommen ausgesprochen werden.

Aktuell

Meistgelesen