| Personalie

Drei neue Gesichter im Gefma-Vorstand

Bild: Gefma

Der Deutsche Verband für Facility Management (Gefma) hat vor Kurzem drei neue Mitglieder in den Vorstand gewählt: Beatriz Soria León (BASF), Rainer Vollmer (RGM Facility Management) und Professor Dr. Markus Lehmann. Den Vorstandsvorsitz hat wie bisher Otto Kajetan Weixler (Bilfinger HSG Facility Management) inne.

Neben den drei neuen leiten auch vier bewährte Köpfe in den kommenden drei Jahren die Geschicke des Verbandes: Als Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden Otto Kajetan Weixler wurden Wilfried Schmahl (Strabag Property and Facility Services) und Walter Fritz im Amt bestätigt – ebenso Professor Dr. Michael May von der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin.

Die Neuen im Gefma-Vorstand

León übernimmt im Gefma-Vorstand den wachsenden Bereich der Facility-Management-Kunden. Sie löst Dr. Gottfried Trautmann (Merck) nach sechsjähriger Vorstandsarbeit ab.

Vollmer betreut fortan die Lounges und Junior Lounges, die regionalen Branchentreffs des Verbandes. Er ist bereits seit 2001 langjähriger Lounge-Leiter im Saarland/Rheinland-Pfalz. Vollmer tritt in die Fußstapfen von Christian Kloevekorn (Gegenbauer Holding), der fast zehn Jahre im Vorstand aktiv war.

Lehmann (Hochschule Albstadt-Siegmaringen) folgt auf Hartmut Zehrer (KG Protektor), der sich nach 13 Jahren aus dem Leitungsgremium zurückzieht. Er leitete das Ressort "Bildung und Wissen" seit dem Jahr 2000. Lehmann ist Dekan des Studiengangs Facility Management und gehört zu den Gründungsmitgliedern des Arbeitskreises Aus- und Weiterbildung im Jahr 1996, den er seit 2012 leitet. Er ist außerdem Vorsitzender der Jury für die Vergabe der Förderpreise für Hochschul-Abschlussarbeiten sowie in Gutachterausschüssen und der Richtlinienarbeit tätig.

Hier geht's zur Bilderserie "Drei neue Vorstände beim Gefma"

Aktuell

Meistgelesen