| Digital Real Estate

Kolumne: Bist Du schon Unternehmer oder verwaltest Du noch?

Die Autorin: Brigitte Schöne, Direktorin Zentralvertrieb, Aareon AG
Bild: Brigitte Schöne

Was bisher schlicht als Verwaltungs-Software für die Wohnungswirtschaft daher kam, ist heute offenbar out. Ein ERP-System soll es sein. Eine IT-Lösung also, die mehr kann als buchhalten und ein paar Mieterdaten speichern.

Sicher ist: Enterprise-Resource-Planning (ERP)-Systeme leisten eine ganze Menge. Sie bearbeiten nahezu alle geschäftlichen und datenlastigen Prozesse in einem Wohnungsunternehmen oder einer Hausverwaltung. Und richtig eingesetzt tun sie das sehr effizient. Ein ERP-System kommt den inzwischen recht vielschichtigen Ansprüchen an eine Software für die Wohnungsbewirtschaftung entgegen. Das beginnt beim hoch individualisierten Schriftverkehr und endet bei Datenschutz und  digitaler Mieterkommunikation.

Nichts ändern, was funktioniert

Viele Wohnungsverwaltungen haben derzeit eine reine Verwaltungssoftware im Einsatz, entwickelt und bedient von so manchem Software-Schmied auf schmalen Datenbanken und selbst kreierten Programmen. Die Entwickler solcher Programme bieten ihren Kunden individuelle  Lösungen an und halten die Kosten hierfür in Grenzen. Allerdings kennt nur der Einzelkämpfer-Entwickler das  Innenleben seiner Software und nur er kann Änderungen bedienen. Risikobehaftet ist diese Abhängigkeit schon, doch ein Systemwechsel will gut bedacht sein. Weithin gilt: Bloß nichts ändern, was irgendwie funktioniert.

Dazu ein etwas schräger Vergleich mit der Beheizung von Wohnungen. Der Einzelofen macht immer noch warm, ist aber nicht mehr Stand der Technik. Eine zentrale Wärmeversorgung muss her. Sie ist komfortabler und vor allem sparsamer. Ähnlich wie wir uns auf die moderne Heiztechnik in Wohnungen einlassen, sollte ein Wechsel des IT-Systems mit den Ansprüchen an eine moderne Wohnungsverwaltung verbunden sein – das ERP-System ruft.

Diese Kolumne ist Teil einer Serie zum Thema "Digital Real Estate". Klicken Sie, um die anderen Beiträge zu lesen.

Schlagworte zum Thema:  Digital Real Estate, Immobilienwirtschaft, Immobilien-Software, ERP

Aktuell

Meistgelesen