Mitarbeiter aus allen Bereichen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, auch Quereinsteiger, können sich wieder um ein Stipendium für Zertifikatslehrgänge am EBZ Europäisches Bildungszentrum bewerben. Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) lobt zwei Stipendien aus. Ausbildungsbeginn ist jeweils der 1.9.2018. Bewerbungsschluss ist der 20.7.2018.

86 Prozent der Immobilienverwaltungen sind laut DDIV der Meinung, dass es künftig schwierig sein wird, gutes Personal zu finden. Demnach fördern bereits knapp zwei Drittel der Immobilienverwaltungen die Fortbildung ihrer Mitarbeiter, um dem Fachkräftemangel zu begegnen und sie für die steigenden Anforderungen ihrer Tätigkeit zu rüsten.

"Auch in diesem Jahr loben wir wieder zwei Stipendien aus, um sowohl erfahrenen Fachkräften als auch Quereinsteigern eine fundierte Weiterbildung zu ermöglichen“, sagt DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler.

Weiterbildung neben dem Beruf

Gemeinsam mit dem EBZ Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und
Immobilienwirtschaft vergibt der DDIV nun bereits zum vierten Mal jeweils eine Weiterbildung im Zertifikatslehrgang Geprüfte/r Immobilienfachwirt/in (IHK/EBZ) Distance Learning sowie im Zertifikatslehrgang Immobilienverwalter/in (IHK) Distance Learning.

"Die Zertifikatslehrgänge ermöglichen ein selbstständiges Lernen neben dem Beruf", so Klaus Leuchtmann, Vorstandsvorsitzender des EBZ.

>> Zu den Ausschreibungsunterlagen des DDIV-Stipendienprogramms

Das könnte Sie auch interessieren:

Personal Agility: Mehr als ein Hype

Dem Facility Management fehlt es an Talenten

Mangelnde Wechselbereitschaft verstärkt Fachkräftemangel

Verwaltervergütungen bleiben hinter erbrachten Leistungen zurück

Schlagworte zum Thema:  Immobilienverwaltung, Immobilienverwalter