| Verwalter

Geldwäscheermittlungen gegen Kaufhof-Bieter Benko

Laut einem Bericht des österreichischen Rundfunks ORF vom 28. November wird gegen den Signa-Chef und favorisierten Kaufhof-Bieter, René Benko, bereits seit dem Jahr 2009 wegen des Verdachts auf Geldwäsche ermittelt.

Wie der ORF berichtete, haben die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Wien gegen Benko nichts mit dem Interesse der Signa Immobilienholding an der Warenhauskette Kaufhof zu tun.

Benko habe in der Samstagsausgabe der Zeitung "Die Presse" gesagt, er wisse nichts von Ermittlungen, hieß es weiter. Er vermute eine üble "Schmutzkübelkampagne" wegen seiner Kaufhof-Akquisitionspläne.

Aktuell

Meistgelesen