15.11.2012 | Property Management

EPM und Strabag erhalten UI-Verwaltungsmandat

Strabag (Konzernzentrale in Köln) betreut 50 Prozent der Objekte
Bild: Strabag AG

Union Investment hat die Verwaltung ihrer deutschen Bestandsimmobilien an Büro- und Geschäftshäusern sowie Hotels beginnend Anfang 2013 an die EPM Assetis GmbH und Strabag Property and Facility Services vergeben. Die beiden Unternehmen betreuen künftig je 50 Prozent der Portfolien.

Das deutsche Immobilienvermögen der knapp 150 Objekte beläuft sich auf insgesamt 4,2 Milliarden Euro. Es handelt sich um das größte Portfolio, das seit zwei Jahren im Bereich der Immobilienverwaltung ausgeschrieben wurde. Der Ausschreibungsprozess, an dem zehn Unternehmen teilgenommen haben, wurde von Bell Management Consultants und Hogan Lovells für Union Investment begleitet.

Die Diversifikation im Property Management bedeutet eine höhere Flexibilität und ein besseres Benchmarking der erbrachten Leistungen für die Asset Manager von Union Investment. Das Leistungsspektrum der Property Manager ist um einen Katalog für Nachhaltigkeit erweitert worden. Dazu gehören das Portfolio Carbon Management, Unterstützungsleistungen bei Objektzertifizierungen im Bestand, Leistungen im Rahmen des von Union Investment entwickelten Sustainable Investment Checks der Bestandsimmobilien sowie die Beauftragung der Erstellung und Prüfung von Energieausweisen.

Schlagworte zum Thema:  Property Management, Immobilienverwaltung, Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen