Getec Unternehmenssitz Magdeburg Bild: Getec

Der Energiedienstleister Getec Wärme & Effizienz wird die Urbana Energiedienste GmbH und die Urbana Energieeinkauf GmbH kaufen. Die Kaufverträge sind bereits unterzeichnet worden, der Großdeal steht aber noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe. Mit dem Erwerb will Getec vor allem die Immobiliendienstleistung in Norddeutschland ausbauen und die Position in der Energieeffizienz stärken.

Erst vor kurzem hatten Getec und die Deutsche Wohnen über das gemeinsame Joint Venture G + D Gesellschaft für Energiemanagement die Stadtwerke Thale erworben.

Urbana steuert von der Hamburger Zentrale aus die Versorgung von 100.000 Wohnungen sowie 600 kommunaler und gewerblicher Objekte im Contracting. Dabei stellt das Unternehmen mit rund 1.150 Heizwerken und Blockheizkraftwerken eine thermische Anschlussleistung von rund 708 Megawatt bereit. Das Unternehmen erwirtschaftete nach eigenen Angaben zuletzt einen Umsatz von etwa 65 Millionen Euro.

Die Kalo Unternehmensgruppe trennt sich mit dem Verkauf der Tochtergesellschaften komplett vom Contractinggeschäft und geht einen Schritt weiter im Strategiewechsel zum Full-Service-Dienstleister für klimaintelligente Steuerung von Immobilien. In diesem Zusammenhang hat sich Kalo kürzlich an der Power Plus Communications AG, einem Hersteller von Smart-Meter-Gateways, beteiligt sowie den Datenplattformanbieter KeepFocus und den Smart-Submetering-Produzenten Qundis übernommen, wie Jan-Christoph Maiwaldt, Vorstandsvorsitzender der Kalo Gruppe, sagte.

Greentech Capital Advisors, Corvel und PwC waren bei dem Deal beratend tätig.

Schlagworte zum Thema:  Energie, Erneuerbare Energien, Unternehmen

Aktuell
Meistgelesen